Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cydia Vallesiaca

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05123 Cydia vallesiaca (SAUTER, 1968)

1, ♂: Schweiz, Wallis, Val d`Herens, östlich Heremence, unterhalb der "Pyramiden". ca. 1200 m, am Licht 1. Juli 2016 (leg., GU, det. & Foto Dieter Robrecht)
2-4, ♂: Spanien, Provinz Huesca, Umgebung Anzanigo, 600 m, 3. August 2017, am Licht (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Männchen

1: ♂: Schweiz, Wallis, Fully, 860 m, 12. Juni 2002 (Foto: Rudolf Bryner), leg. & gen. det. Peter Sonderegger [Forum]


Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung der Arten innerhalb der Cydia succedana-Gruppe (in Mitteleuropa Cydia succedana, C. cytisanthana, C. ilipulana, C. vallesiaca, C. centralasiae, C. medicaginis, C. albipicta, C. adenocarpi und C. microgrammana).

Die Arten der Cydia succedana - Gruppe zeichen sich durch einen Auswuchs auf dem Aedeagus aus, der in dieser Form bei anderen Tortriciden nicht vorkommt. Diagnostisch wichtig ist neben der Valvenform die Struktur dieses Auswuchses.

Männchen

1, Präparat des unter Lebendbild 1 gezeigten ♂: Schweiz, Wallis, Val d`Herens, östlich Heremence, unterhalb der "Pyramiden". ca. 1200 m, am Licht 1. Juli 2016 (leg., GU, det. & Mikrofoto Dieter Robrecht) (Bestimmungsmerkmale vgl. SAUTER 1968, p. 238)
2, unter Lebendfoto 2-4 abgebildetes ♂: Spanien, Provinz Huesca, Umgebung Anzanigo, 600 m, 3. August 2017, am Licht (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Biologie

Habitat

1, Fundort des unter Lebendbild 1 gezeigten ♂: Schweiz, Wallis, Val d`Herens, östlich Heremence, unterhalb der "Pyramiden". ca. 1200 m, 1. Juli 2016 (Foto Dieter Robrecht)
2, Lichtfangplatz: Spanien, Provinz Huesca, Umgebung Anzanigo, 600 m, 3. August 2017 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Nahrung der Raupe

SCHMID (2019: 680) berichtet: "Raupennährpflanze ist Rundblättrige Hauhechel (Ononis rotundifolia) (1). Die Raupe lebt aber nicht im Stamm (RAZOWSKI, 2003), sondern in den grünen Schoten (2), wo sie in die Erbsen eindringt und diese von innen her verzehrt (3-5). Erwachsen verlässt sie die Schote und fällt auf den Boden."

In der Übersicht von MILLER (1990: 129) wird Ononis natrix als Raupennahrung angeführt, und zwar unter Verweis auf KUZNETSOV (1987), also wieder eine Sekundärquelle. Die Primärquelle ist mir hier nicht bekannt, aber immerhin werden auch in dieser Tabelle Samen als wichtigster Teil der Raupennahrung angeführt.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

SCHMID (2019: 680) schreibt zur Verbreitung: "Nur in der Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien, sehr lokal und selten."

(Autor: Erwin Rennwald)


Typenmaterial

SAUTER (1968: 232): «Holotypus : ♂ Euseigne VS, 19.VII.38 leg. P. WEBER ; Allotypus : ♀ Euseigne VS, 27.VII.44 leg. P. WEBER, beide in Coll. P. WEBER.
Paratypen : Follaterres/Branson VS, 8 ♂ 1 ♀ 21.-23.VI.39, 26.VI.40 leg. P. BOVEY ; Martigny VS, 2 ♂ 1 ♀ 2.VI.20 u. 6.VII.09 leg. J. MÜLLER-RUTZ ; Darnona s. Sierre VS, 1 ♂ 19.VI.63 leg. Dr. A. SCHMIDLIN ; Törbel-Neubr. VS, 1 ♀ 6.VII.24 leg. J. MÜLLER-RUTZ ; Kalpetran VS, 1 ♂ 10.VII.24 leg. J. MÜLLER-RUTZ ; Ramosch GR, 1 ♀ 26.VI.31 leg. J. MÜLLER-RUTZ


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05123 Cydia vallesiaca (SAUTER, 1968) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 16, 2020 20:54 von Erwin Rennwald
Suche: