Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Dichagyris Candelisequa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Agrotini, Subtribus Agrotina
EU M-EU 10296 Dichagyris candelisequa ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Hellgraue Felsflur-Erdeule, Südliche Felsflur-Erdeule

1-2, zwei Individuen: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Saar-Nahe-Bergland, Krischelsfels bei Idar-Oberstein, 320 m, 49° 41' N, 7° 18' E, 26. Juni 2009, Lichtfang (Fotos: Axel Steiner), det. Axel Steiner [Forum]
3: Schweiz, Graubünden, Puschlav, Brusio, 943 m, 19. Juli 2008 (Studiofoto: Ernst Gubler), det. Harald Lahm [Forum]
4: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 12. Juli 2006 (Foto: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer, conf. Daniel Bartsch [Forum]
5: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Eller an der Mosel, Tagfund, 30. Juni 2004 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), det. Herbert Beck [Forum]
6: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Rheintal bei Unkel, am Licht, 8. Juli 2005 (Foto: Michael Stemmer), det. Jürgen Rodeland & Daniel Bartsch [Forum]
7: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Nahe, Schloßböckelheim, 27. Juni 2009 (Foto und det. Armin Hemmersbach) [Forum]
8: Schweiz, Wallis, Ausserberg (Lötschbergbahn-Südrampe), 18. Juni 2012, Lichtfang (Foto: Heiner Ziegler), conf. Egbert Friedrich [Forum]
9: Österreich, Niederösterreich, Aggstein, Tischwand, ca. 470 m, 6. Juli 2014 (det. & fot.: Wolfgang G. Schweighofer) [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Bad Münster am Stein, Rotenfels, Herbert Beck & Sanetra leg. ♀ Ende Juni 2010 (Studiofoto am 29. Mai 2011: Jürgen Rodeland), det. & cult. e.o. Herbert Beck



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4 & 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-9, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. & det. Bernhard May als Dichagyris candelisequa rana


Weibchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etiketten (coll., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-9, ♀: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. & det. Bernhard May als Dichagyris candelisequa rana



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Saar-Nahe-Bergland, Krischelsfels bei Idar-Oberstein, 320 m, 49° 41' N, 7° 18' E, 23. Mai 2008 (Foto: Axel Steiner)
2: Italien, Abruzzen, Majella, Prov. di Chieti, Fara San Martino, Gula, felsige Schluchtmündung, 480 m, 17. Juli 2009 (Foto: Axel Steiner) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

candela Kerze, sequor ich folge.
(SPULER 1908)


Andere Kombinationen

Bei FIBIGER (1990) noch unter dem Namen Ochropleura candelisequa.

Synonyme

Unterarten


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Agrotini, Subtribus Agrotina
EU M-EU 10296 Dichagyris candelisequa ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Hellgraue Felsflur-Erdeule, Südliche Felsflur-Erdeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 23, 2019 15:40 von Michel Kettner
Suche: