Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Digitivalva Solidaginis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Glyphipterigidae
EU 01561 Digitivalva solidaginis (STAUDINGER, 1859)



Diagnose

Erstbeschreibung

STAUDINGER (1859: 251) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Das Typusexemplar wurde in Spanien laut Erstbeschreibung von STAUDINGER (1859) aus Solidago virgaurea gezogen.

Auf [bladmineerders.nl] ist zu lesen: "According to the original description living on Solidago virgaurea; Hering (1963a), however, reared the species from Dittrichia viscosa. Because both species have some resemblance in vegetative condition possibly the latter is the only correct hostplant. At the other hand the two plant genera are relatively closely related." Es ist zu vermuten, dass das zutrifft, denn Dittrichia viscosa ist in Südspanien durchaus häufig.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Locus typicus ist Granada (Spanien, Andalusien). Außer in Spanien tritt die Art auch in Süd-Frankreich (und im Süden von Russland?) auf.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Glyphipterigidae
EU 01561 Digitivalva solidaginis (STAUDINGER, 1859) zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 28, 2019 23:15 von Erwin Rennwald
Suche: