Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ectoedemia Phaeolepis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00308e Ectoedemia phaeolepis VAN NIEUKERKEN, A. LAŠTŮVKA & Z. LAŠTŮVKA, 2010



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt. NIEUKERKEN et al. (2010) vermuten: "Adults have always been collected near Quercus ilex L. or Q. rotundifolia, repeatedly accompanied by vacated mines on these evergreen oaks; These are thus the most likely hostplants."



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

NIEUKERKEN et al. (2010) begründen: "The name phaeolepis: is derived from Greek phaios, dusky, brown and lepis, scale: with brown scales, referring to the androconial scales on the hindwing; it should be treated as a noun in apposition."


Faunistik

Die Art kommt nach derzeitiger Kenntnis nur in Spanien und Portugal vor.


Typenmaterial

NIEUKERKEN et al. (2010) teilen mit: "Holotype ♂: Spain: prov. Teruel, Ejulve, 29.VI.2005, leg. A. & Z. Laštůvka (RMNH)." Dazu kommt eine sehr lange Serie von Paratypen (106♂, 61♀).

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00308e Ectoedemia phaeolepis VAN NIEUKERKEN, A. LAŠTŮVKA & Z. LAŠTŮVKA, 2010 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 17, 2018 22:53 von Erwin Rennwald
Suche: