Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Elachista Imatrella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Grasminiermotten)
EU 01940 Elachista imatrella SCHANTZ, 1971 Artberechtigung umstritten!



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Taxonomie

PARENTI & PIZZOLATO (2015) melden Bedenken hinsichtlich der Selbständigkeit als Art an und können sich Synonymie mit Elachista cinereopunctella (bzw. (Biselachista cinereopunctella) vorstellen: "Notes: Of imatrella only eight males are known, including three of the type series, and a female without abdomen (MUTANEN & ITÄMIES, 2006). According to these authors “The E. imatrella male is externally similar to that of cinereopunctella”. The two species would be “reliably distinguishable based on the male genitalia, particularly the aedeagus, which is both absolutely and relatively longer in E. imatrella”. For now, however, some doubts on the validity of this taxon remain. Some new and more numerous specimens and, most importantly, the examination of female genitalia are fundamental for a definitive conclusion."

Hinweis: Die Ausgliederung von Biselachista aus der Gattung Elachista blieb auch nach dem Erscheinen der Arbeit von PARENTI & PIZZOLATO (2015) heftig umstritten. Wesentlicher Grund war, dass dann Elachista als Paraphylum übrig geblieben wäre, also in mehrere weitere Gattungen aufgespalten werden müsste. Selbst der gewählte Gattungsname Biselachista ist aber wohl nicht prioritätsberechtigt. Hier war also von vorneherein mit einer Rückkehr zu Elachista zu rechnen. Dazu äußert sich KAILA (2019: 6) so: “If subgenus Elachista was further split to preserve, e.g., the established generic name Biselachista Traugott-Olsen & Nielsen or Cosmiotes Clemens, up to ten new genera would need to be established, including several new ones and acceptance of the paraphyly of the E. bifasciella species group. [...] The present author sees such splitting pointless and causing more harm than good.” Er kehrt in seinem "annotated catalogue of Elachistinae of the World" daher wieder zu Elachista zurück.

(Autor: Erwin Rennwald)


Faunistik

Locus typicus nach VON SCHANTZ (1971: 99): Finnland, Kreis Imatra, ca. 5 km nördlich von Imatrankoski.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Grasminiermotten)
EU 01940 Biselachista imatrella SCHANTZ, 1971 Artberechtigung umstritten! zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 20, 2021 0:07 von Erwin Rennwald
Suche: