Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Elophos Caelibaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07897 Elophos caelibaria (HEYDENREICH, 1851) - Alpen-Steinspanner

Männchen

1, ♂: Österreich, Kärnten, Nationalpark Hohe Tauern; alpine Rasen, Schuttfelder, 2500 m, am Licht 31. Juli 2006 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2, ♂: Schweiz, Wallis, Zermatt, Platthorn (neben dem Mettelhorn), ca. 3300 m, Raupe 29. Juli 2004 an Saxifraga oppositifolia und Ranunculus nivalis, e.l. 22. August 2004 (Foto: Norbert Pöll), leg., cult. & det. Norbert Pöll
3, ♂: Schweiz, Wallis, Sanetschpass-Südseite, ca. 2200 m, 25. Juli 2008, Lichtfang (Foto: Jürgen Rodeland), det. Egbert Friedrich [Forum]
4, ♂: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, 2650 m, Zucht aus eingetragenen Raupen und Puppen leg. 4. Juli 2010, e.p. 11. Juli 2010 (Studiofoto: Helmut Deutsch), leg. J. & H. Deutsch, det. Helmut Deutsch
5, ♂: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, Hochtor, 2600 m, Puppe am 24. Juni 2016, Falterschlupf: 1. Juli 2016 (leg., cult., det. & Foto: H. Deutsch) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Schweiz, Wallis, Turtmanntal, 2900 m, 20. Juli 2005 (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner
2, ♀: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, 2650 m, Zucht aus eingetragener Puppe leg. 4. Juli 2010, e.p. 7. Juli 2010 (Studiofoto: Helmut Deutsch), leg. J. & H. Deutsch, det. Helmut Deutsch
3, ♀: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Laserz, 2250 m, 4. August 2013 (leg., det. & Freilandfoto: Helmut Deutsch) [Forum]
4, ♀: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, Hochtor, 2600 m, leg. 28. Juni 2015, e.p. 30. Juni 2015 (Studiofoto: Eva Benedikt), cult. & det. Helmut Deutsch [Forum]
5, ♀: Österrreich, Osttirol, Karnischer Kamm, Erschbaumer Tal, Geröllhalde an der Nordseite der Großen Kinigat, 2100 m, 31. Juli 2015 (det. & Freilandfoto: Eva Benedikt) [Forum]


Raupe

1-2, zwei Individuen: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, 2650 m, 4. Juli 2010 (Studiofotos am 4. bzw. 8. Juli 2010: Helmut Deutsch), leg. J. & H. Deutsch, det. Helmut Deutsch
3-4: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, Hochtor, 2600 m, 28. Juni 2015 (manipulierte Freilandfotos und leg.: Eva Benedikt), cult. und det. Helmut Deutsch [Forum]


Puppe

1: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, 2650 m, leg. 4. Juli 2010 (Studiofoto: Helmut Deutsch), leg. J. & H. Deutsch, det. Helmut Deutsch
eutsch
eutsch
2, ♂ + 3, ♀: Österreich, Salzburg, Hohe Tauern, Hochtor, 2600 m, 28. Juni 2015 (manipulierte Freilandfotos und leg.: Eva Benedikt), cult. und det. Helmut Deutsch [Forum]



Diagnose

1-2, ♂: 2600 m, 8. August 1910, ohne weitere Angaben (Beleg-Fotos: Peter Buchner), leg. & det. R. Kitschelt, conf. durch GU Peter Buchner, coll. NHMW
3-4, 5-6, 7-8, 9-10, 11-12, 13-14 und 15-16, sieben ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
17, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Foto: Egbert Friedrich)
18, ♀: Italien, Südtirol, Ortler, ohne weitere Angaben (Beleg-Foto: Peter Buchner), coll. NHMW
19, ♀ der ssp. spurcaria: Schweiz, Wallis, ohne weitere Angaben (Beleg-Foto: Peter Buchner), leg. Habich, det. Ladislaus Rezbanyai-Reser, coll. NHMW [Forum]


Genitalien

1: Präparat des unter Beleg 1-2 gezeigten ♂ (Präparation und Mikro-Foto: Peter Buchner)


Erstbeschreibung

HEYDENREICH (1851: 54) [zit. nach Scan auf Google Books]:

„22. Hibernia. [...] :295. Caelibaria HS. 421.“
unpaginierte Seite nach Titelblatt: „Allen meinen Desideraten sind folgende Zeichen beigefügt: wo mir 1 Exemplar fehlt (*), wo 2 (:), wo 2 (-) und wo 4 fehlen (†).“

Bezug der Indikation: HERRICH-SCHÄFFER [1848]: pl. 68 mit fig. 421 [Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek]



Biologie

Habitat

1: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Laserz, 2300 m, 2. August 2013 (Foto: Helmut Deutsch) [Forum]


Nahrung der Raupe

Norbert Pöll fand am Platthorn im Wallis Raupen an Saxifraga oppositifolia und Ranunculus nivalis (siehe ♂-Bild 2). In der Regel sind die Raupen tagsüber aber unter Steinen versteckt. Wie die verwandten Arten lassen sich diese Raupen mit ganz unterschiedlichen Pflanzen züchten, und so ist davon auszugehen, dass auch im Freiland recht unterschiedliche Pflanzen befressen werden. LERAUT (2009) fasste zusammen: "Host plants: various low-growing plants, including sorrel, plantain, Campanula (bellflower) (caterpillar under stones)", also Sauerampfer (Rumex), Wegerich (Plantago) und Glockenblume (Campanula).

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„caelebs ehelos, nach der Ungleichheit der Geschlechter.“
SPULER 2 (1910: 110L)


Andere Kombinationen

Unterarten


Faunistik

REZBANYAI-RESER & AISTLEITNER (2013) berichten über die Verbreitung der beiden Unterarten Elophos caelibaria senilaria und spurcaria in der Schweiz und Vorarlberg.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07897 Elophos caelibaria (HEYDENREICH, 1851) - Alpen-Steinspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 20, 2016 16:29 von Buchner Peter
Suche: