Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Erebia Eriphyle

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07362 Erebia eriphyle (FREYER, [1836]) - Ähnlicher Mohrenfalter

1-4: Österreich, Niederösterreich, Rax: Bergstation, Kampfwald, Latschen, Hochstauden, alpine Rasen, 1500-1600 m, 18. Juli 2005 (Freilandfotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
5, ♀: Österreich, Niederösterreich, Feldwiesalm bei Göstling nahe der steirischen Grenze, 1. Juli 2007 (Freilandfoto: Wolfgang Schweighofer), det. Wolfgang Schweighofer [Forum]


Kopula

1-2: Österreich, Tirol (Nordtirol), Gebiet Elferkogel, lichter Bergweg, ca. 300 m von Bergstation Elfer-Bahn entfernt, 1750 m, Tagfund, 30. Juni 2017 (det. & Freilandfoto: Klaus Bohn), conf. Jürgen Hensle [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, L1 an Poa annua: Schweiz, Graubünden, vic. Samnaun, Ravaischer Salaas, 2370 m, Eiablage am 30. Juli 2015 (Zuchtfoto vom 20. Januar 2016: Jürgen Hensle), det. Peter Sonderegger, cult. Jürgen Hensle
2, L1 an Poa annua: Schweiz, Graubünden, vic. Samnaun, Ravaischer Salaas, 2370 m, Eiablage am 30. Juli 2015 (Zuchtfoto vom 25. Januar 2016: Jürgen Hensle), det. Peter Sonderegger, cult. Jürgen Hensle


Ei

1-2: Schweiz, Graubünden, vic. Samnaun, Ravaischer Salaas, 2370 m, Eiablage am 30. Juli 2015 (Studiofotos vom 2. und 15. August 2015: Jürgen Hensle), det. Peter Sonderegger, cult. Jürgen Hensle [Forum]



Diagnose


1-3, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

FREYER ([1836]: 150-151, pl. 187 figs. 3-4) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Habitat

1: Schweiz, Kanton Bern, Grimselgebiet, Oberaarsee, 2350 m, 11. August 2008 (Foto: Martin Albrecht)
2-3, die Habitate von E. eriphyle sind oft nur wenige Ar groß: Schweiz, Graubünden, vic. Samnaun, Ravaischer Salaas, Hochstaudenflur mit Eisenhut an der Verbreitungsobergrenze, 2370 m, 29. Juli 2015 (Fotos: Jürgen Hensle)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„griechischer Frauenname, Gemahlin des Amphiaraos, die ihren Mann um ein Halsband verriet.“
SPULER 1 (1908: 35L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Ausführungen von TREMEWAN (1988: 4) und OLIVIER (2000: 422).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07362 Erebia eriphyle (FREYER, [1836]) - Ähnlicher Mohrenfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 17, 2018 14:15 von Jürgen Rodeland
Suche: