Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Euchloe Falloui

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Pieridae (Weißlinge) / Pierinae / Außereuropäische Arten
Euchloe falloui (ALLARD, 1867)



Diagnose


1-3, ♂ & 4-5, ♀: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

ALLARD (1867: 312, 318-319, pl. 6 figs. 1a + 1b) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

E. falloui fliegt in ariden Biotopen mit Vorkommen von Wüsten-Brassicaceaen.


Lebensweise

Die Art fliegt je nach Lokalklima und den regionalen Regenfällen von Februar bis Mai in ein bis drei Generationen. Der Falter schlüpft nur dann aus der Puppe, wenn genügend Regen gefallen ist. E. falloui dürfte der Tagfalter sein, dessen Puppe am längsten in Diapause verweilen kann. D. Benyamini (2008) berichtete, dass eine Puppe bei ihm in der Zucht 15 Jahre lang überlag, ehe doch noch ein Falter schlüpfte!
Die wichtigsten Raupen-Nahrungspflanzen sind Moricandia-spp.



Weitere Informationen

Synonyme

Andere Kombinationen

Unterarten


Verbreitung

E. falloui fliegt von Südmarokko und Mauretanien durch die Sahara und den Sahara-Atlas bis zum Hoggar, dem Tibesti und der Sinai-Halbinsel. Ferner in der Negev-Wüste, dem angrenzenden Jordanien und dem Nordwesten der Arabischen Halbinsel.


Literatur


Bestimmungshilfe / Pieridae (Weißlinge) / Pierinae / Außereuropäische Arten
Euchloe falloui (ALLARD, 1867) non-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 28, 2016 14:00 von Michel Kettner
Suche: