Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eucosma Messingiana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04960 Eucosma messingiana (FISCHER V. RÖSLERSTAMM, 1837)

1-7: Ungarn, Komitat Pest, Umgebung südlich Dabas, 12. September 2019 (leg., det. & fot: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂ 15 mm: Finnland, Kymenlaakso, Virolahti, 14. September 1974 (fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst), leg. Ilkka Jalas, coll. LTKM


Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Habitat

1: Ungarn, Komitat Pest, Umgebung südlich Dabas, sandige Beifußsteppe am Rand eines Übungsplatzes, 13. September 2019 (fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Nahrung der Raupe

Bei SCHÜTZE (1931) ist recht knapp zu lesen: "Lebt wie Epiblema infidana [jetzt Pelochrista infidana] in der Wurzel. Verwandlung in der Wohnung (Sorhagen). Norddeutschland." Wie zuverlässig diese Angabe ist, weiß ich nicht, zumal ich die Originalarbeit von SORHAGEN noch nicht studieren konnte. Von den Fundorten der Falter her ist eine enge Bindung an Artemisia campestris sehr plausibel. Auch RAZOWSKI (2001) nennt den Feld-Beifuß als einzige Nahrungspflanze der Art.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Nein, die Art ist nicht nach einem glänzenden Metall benannt. FISCHER VON RÖSLERSTAMM (1837: 89-90) erklärt: "Da ich diesen schönen, ausgezeichneten Wickler weder in einer mir bekannten Sammlung sah, noch beschrieben oder abgebildet finde, so hielt ich es für Pflicht, ihn nach dem Entdecker, meinem lieben Freunde Herrn Hof- und Stadtkantor Messing in Neustrelitz zu benennen, welchem ich schon viele fleissige und scharfsinnige Beobachtungen im Gebiete der Schmetterlingskunde zu verdanken habe."


Andere Kombinationen


Faunistik

Nach GAEDIKE & HEINICKE (1999) und GAEDIKE et al. (2017:62) in Deutschland nur mit Altangaben von vor 1900 aus Brandenburg bekannt. Das kann so nicht stimmen, denn der locus typicus ist eindeutig Neustrelitz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (mit Kreisstadt Neubrandenburg) im südlichen Mecklenburg-Vorpommern.

Die [Fauna Europaea (abgefragt 18. September 2019)] führt die Art ansonsten aus Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien und Ungarn und dem Süden des europäischen Teils von Russland an, von wo aus das Vorkommen bis weit nach Asien hinein reicht (nach RAZOWSKI (2001: 82) über Kasachstan bis in die Mongolei).

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04960 Eucosma messingiana (FISCHER V. RÖSLERSTAMM, 1837) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 19, 2019 8:46 von Erwin Rennwald
Suche: