Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Euxoa Vitta

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Agrotini, Subtribus Agrotina
EU M-EU 10283 Euxoa vitta (ESPER, 1789) - Steppenrasen-Erdeule

1-4: Österreich, 2,5 km SSW Hainburg, Trockenrasen über Kalk, Gebüsch, 300 m, 23. August 2004
5-6: derselbe Fundort, 11. September 2004 (Fotos 1-6: Peter Buchner), det. Peter Buchner
7: Österreich, Niederösterreich, "Steinfeld" 40 km südlich Wien, Steppenrasen über Kalkschotter, am Licht, 18. August 2005 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner, conf. Michel Kettner [Forum]
8, ♀: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, Ochsenburg, ca. 200 m, 22. September 2013, Tagfund (Studiofoto: Heidrun Melzer), conf. Egbert Friedrich [Forum]
9: Schweiz, Wallis, Ardon, 680 m, 7. Oktober 2016, Lichtfang (leg., fot. & det.: Daniel Bolt) [Forum, dort zunächst als Euxoa temera] [Korrektur] [Das Bild wurde bis zum 22. Juni 2017 unter Euxoa temera gezeigt]



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9, ♂: Österreich, Osttirol, Dölsach, 680 m, 28. August 1962 (leg. & coll. Carolus Holzschuh, fot. Helmut Deutsch) [Forum]

Diagnosebilder 7-8 hierher verschoben. [Die Bilder wurden bis zum 3. September unter Euxoa obelisca gezeigt]


Weibchen

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Geschlecht nicht bestimmt

1 und 2, zwei Exemplare: Deutschland, Sachsen, Nochten, 119 m, e.o. 19. & 28. Juni 1997 (cult., det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

ESPER (1789: pl. CXLIII fig. 6) [nach Scan des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]

Später hierzu erschienener Text

ESPER (1798: 457-458) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Habitat

1, Kalk-Gips-Südhang: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, Ochsenburg, 200-250 m, 8. Juni 2013 (Foto: Heidrun Melzer)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

vitta Binde, wegen des breiten hellen Vorderrandes.
(SPULER 1908)


Andere Kombinationen

Unterarten


Faunistik

In der Erstbeschreibung von ESPER (1789) heißt es pauschal: "in unserer Gegend etwas selten. Erscheint im Sommer in der Abendzeit". Dies ist doppelt seltsam, denn zum einen fliegt E. vitta nicht "im Sommer", sondern im Herbst und allenfalls schon im Spätsommer, zum anderen müsste "unsere Gegend" hier als die Umgebung von Erlangen in Mittelfranken aufgefasst werden, doch die Art wurde sonst nie mehr aus Mittelfranken gemeldet und die einzige andere alte Meldung aus Bayern (Regensburg) ist noch weniger glaubhaft. So gehen HASLBERGER & SEGERER (2016) davon aus, dass Typenfundort und Flugzeit irrtümlich benannt wurden.

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die von HEPPNER (1981) recherchierten Publikationsjahre.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Agrotini, Subtribus Agrotina
EU M-EU 10283 Euxoa vitta (ESPER, 1789) - Steppenrasen-Erdeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 3, 2019 19:39 von Michel Kettner
Suche: