Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Hypochalcia Hepaticella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05817 Hypochalcia hepaticella RAGONOT, 1887 Artberechtigung umstritten!



Diagnose

Erstbeschreibung

RAGONOT (1887: 242-243) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„hepaticus leberfarben.“
SPULER 2 (1910: 208L)


Taxonomie

Bei SWISSLEPTEAM (2010) ist zu lesen: "Nach Leraut (2002: 174) ist hepaticella Ragonot ein Synonym von Hypochalcia propinquella ssp. subrubiginella Ragonot, 1887." Dem folgt auch die Fauna Europaea [last update 29 August 2013 | version 2.6.2]. Da die Synonymisierung umstritten ist, wird ihr hier vorerst nicht gefolgt.


Faunistik

Die Art wurde von "Meran, Tyrol" beschrieben, also von Meran in Südtirol im Norden Italiens. Zum (angeblichen?) Vorkommen in der Schweiz ist bei SWISSLEPTEAM (2010) zu lesen: "Eine weitere alte Meldung aus dem Tessin zwischen Maroggia und Melano (Müller-Rutz 1922: 219). Es liegen uns keine aktuellen Meldungen vor."

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

28. Dezember 1887 (Begründung siehe unter Acrobasis niveicinctella).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05817 Hypochalcia hepaticella RAGONOT, 1887 Artberechtigung umstritten! artseiteohnefoto

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 22, 2019 15:14 von Jürgen Rodeland
Suche: