Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Leucinodes Rimavallis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU 06524f Leucinodes rimavallis MALLY, KORYCINSKA, AGASSIZ, HALL, HODGETTS & NUSS, 2015



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

"From latin rima for ‘rift’ and vallis for ‘valley’, referring to the African Rift Valley, the main distributional area of this species (as far as known)" (MALLY et al. 2015).


Typenserie

MALLY et al. (2015) teilen mit: "Holotype ♂ [red-circled label] “Holo- | type”, “Mt Elgon | Kenya | Feb. 1952 | T.H.E. Jackson”, “Pres. by | Coryndon Mus. | B.M. 1961-696.”, B.M. Pyralidae Genitalia slide No. 23119 (BMNH)."


Taxonomie

Die Tiere aus dem Osten Afrikas wurden bis zur Arbeit von MALLY et al. (2015) zur - nach jetziger Erkenntnis - rein asiatisch verbreiteten Leucinodes orbonalis gerechnet. Damit bleibt unklar, ob die letztgenannte Art überhaupt regelmäßiger nach Europa verschleppt wurde oder nicht.


Faunistik

Im östlichen Afrika verbreitet. Nach MALLY et al. (2015) nur selten nach Europa eingeschleppte. Konkret untersucht wurde zwei Tiere aus den Niederlanden:


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU 06524f Leucinodes rimavallis MALLY, KORYCINSKA, AGASSIZ, HALL, HODGETTS & NUSS, 2015 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 4, 2015 22:31 von Erwin Rennwald
Suche: