Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Mercantouria Neli

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU Mercantouria neli HUEMER, LOPEZ-VAAMONDE & TRIBERTI, 2016



Biologie

Flugzeit der Falter

Obwohl die 4 bisher bekannten Exemplare alle in verschiedenen Jahren gefangen wurden, reichen die Daten nur vom 7. - 21. Juli, was für eine nur kurze jährliche Flugzeit spricht.


Nahrung der Raupe

Die Raupe ist noch nicht bekannt. Noch gibt es auch keinen Anhaltspunkt dafür, welche Pflanze sie nutzen könnte.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

HUEMER et al. (2016) erläutern: "Named in honour of Dr. Jacques Nel (La Ciotat, France) who independently recognized and collected the new species."


Typenserie

HUEMER et al. (2016) schreiben zum Holotypus und den drei Paratypen:
"Holotype ♂ (Fig. 1): “Frankreich Dep. Alpes-Maritimes Col de la Cayolle N 6°44'21"E, 44°16'49"N 2080 m, 19.7.2013 leg. Mayr” “P.Huemer TIN 94 ♂” “DNA Barcode TLMF Lep 16937” (TLMF).
Paratypes: 1 ♀, Frankreich, Alpes-Maritimes, N Col de la Cayolle, Col de la Boucharde N, 6°44'36"E, 44°17'0"N, 1950m, 7.7.2012 leg. Huemer, TLMF 2013-010 (gen.slide P.Huemer TIN 93 ♀; DNA Barcode ID TLMF Lep 08375); 1 ♂, Frankreich, Alpe-Maritimes, PN Mercantour, 2115 m, Col de la Cayolle Nord, N44°16,78', E6°44,32', 21.7.2014, leg. Drouet (gen. slide P.Huemer TIN 95 ♂; DNA Barcode ID TLMF Lep 16938); 1 ♀, Htes-Alpes, Ristolas, La Roche Ecroute, 1750 m, 12.7.2010, leg. Nel, genitalia slide 24139 J. Nel (all coll. TLMF)."


Faunistik

Der Beschreibung der Art lagen nur die 2 Männchen und 2 Weibchen der Typenserie zu Grunde. Diese Tiere wurden alle in einem engen Gebiet der französischen "Hautes-Alpes" und "Alpes-Maritimes" gefangen. Die Autoren (HUEMER et al. 2016)schreiben dazu: "M. neli most likely represents a xero-montane relict alpine species like the recently discovered Callisto basistrigella (Kirichenko et al. 2015). However, gracillariid species thought to be endemic to the Alps such as A. spectabilis have been discovered in other mountain ranges (Huemer 2011) and thus further work is needed to confirm the endemism status of M. neli in the Alps."


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU Mercantouria neli HUEMER, LOPEZ-VAAMONDE & TRIBERTI, 2016 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 17, 2016 19:00 von Erwin Rennwald
Suche: