Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Mesophleps Corsicella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU 03814 Mesophleps corsicella HERRICH-SCHÄFFER, [1856]

1: Italien, Sardinien, Ogliastra, Tortoli, Kulturbrache, 80 m, 8. Mai 2013, Lichtfang (Foto: Eva Benedikt), det. Helmut Deutsch [Forum]
2-6: Kroatien, Istrien, südlich Pula, Premantura, Kap Kamenjak, 20 m, 26. August 2013 (det. & fot.: Jürgen Quack), conf. Helmut Deutsch [Forum] [Bestätigung]
7: Zypern, Bezirksgrenze Paphos-Limassol, Chandria, Adelfoi, Eichen-Wacholder-Geröllhang, 34°57'04"N 32°59'50"E, 1400 m, kombinierter Licht- und Köderfang, 1. Oktober 2016 (det. & Studiofoto: Hartmuth Strutzberg), conf. Jürgen Quack [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Italien, Elba, Rio nell´Elba, 300 m, 17. Mai 2017 (leg., det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Italien, Elba, Rio nell´Elba, 300 m, 17. Mai 2017 (leg., det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Italien, Sardinien, Ogliastra, Tortoli, Kulturbrache, 80 m, 8. Mai 2013, Lichtfang (det. & fot.: Helmut Deutsch) [Forum]
3-4, Präparat des Lebendfalters 7 mit Detail der Palpen [4]: Zypern, Bezirksgrenze Paphos-Limassol, Chandria, Adelfoi, Eichen-Wacholder-Geröllhang, 34°57'04"N 32°59'50"E, 1400 m, kombinierter Licht- und Köderfang, 1. Oktober 2016 (det. & Studiofoto: Hartmuth Strutzberg), conf. Jürgen Quack [Forum]

Helmut Deutsch stellt die Merkmale zur Trennung von Mesophleps silacella und Mesophleps corsicella zusammen [Forumsbeitrag 6. November 2014]:

"Zusammenfassung der externen Unterscheidungsmerkmale von Mesophleps silacella und Mesophleps corsicella (nach Li & Sattler, 2012):

(Helmut Deutsch)

Nach diesen Merkmalen sollten sich die beiden verwechselbaren Species trennen lassen. Mesophleps oxycedrella und M. trinotella (vormals Crossobela trinotella) sind weitere europäische Vertreter, die jedoch durch ihre charakteristische Zeichnung unverwechselbar sind."


Genitalien

Männchen

1: Zypern, Bezirksgrenze Paphos-Limassol, Chandria, Adelfoi, Eichen-Wacholder-Geröllhang, 34°57'04"N 32°59'50"E, 1400 m, kombinierter Licht- und Köderfang, 1. Oktober 2016 (praep., det. & fot.: Hartmuth Strutzberg), conf. Jürgen Quack [Forum]



Biologie

Habitat

1: Italien, Sardinien, Ogliastra, Tortoli, Kulturbrache, 80 m, 8. Mai 2013 (Foto: Eva Benedikt) [Forum]


Nahrung der Raupe

LI & SATTLER (2012) schreiben: "Host-plants: Cistus ladaniferus (suspected also on C. salviifolius and C. laurifolius), Helianthemum tuberosum, Helianthemum species (Cistaceae). The larva is found in winter in the seed capsules, feeding on the dry seeds; pupation takes place on the ground (Millière 1876: 338, pl. 1, figs 10, 11)."



Weitere Informationen

Synonyme


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Angaben von HEPPNER (1982: 98).


Verbreitung

LI & SATTLER (2012) fassen zusammen: "Distribution. Spain (including Balearic Islands), France (including Corsica), Italy (including Sardinia), Morocco, Lebanon. Also recorded from Portugal (Corley et al. 2000: 268); Italy (Sicily) and Greece (Karsholt & Riedl 1996: 120).". Ihre diversen Angaben aus Frankreich stammen dabei alle aus dem Süden (von den Pyrenäen bis in die Hautes-Alpes).


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU 03814 Mesophleps corsicella HERRICH-SCHÄFFER, [1856] non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 14, 2019 14:51 von Jürgen Rodeland
Suche: