Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Mesotrosta Signalis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Metoponiinae
EU M-EU 09403 Mesotrosta signalis (TREITSCHKE, 1829)



Diagnose

Weibchen

1-3, ♀: Österreich, Niederösterreich, südlich von Wien, Münchendorfer Heide, cult. Dr. F. Kasy, e.l. Mai 1955 (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM



Diagnose

Erstbeschreibung

TREITSCHKE (1829: 70-71) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„signum Zeichen, Merkmal; wegen des weißen Mittelzeichens.“
SPULER 1 (1908: 295R)


Andere Kombinationen


Taxonomie

Bei KARSHOLT & RAZOWSKI (1996) noch in der Unterfamilie Hadeninae geführt.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Metoponiinae
EU M-EU 09403 Mesotrosta signalis (TREITSCHKE, 1829) diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 16, 2019 19:45 von Michel Kettner
Suche: