Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Morophaga Choragella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00609 Morophaga choragella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1, ♂: Schweiz, Fribourg, Mont Vully, leg. Raupen 27. Februar 2010 in Striegeliger Tramete (Trametes hirsuta) an Stamm von vor 4 Jahren gefällter Graupappel (Populus canescens), e.l. 20. März 2010 (leg. Markus Fluri & Rudolf Bryner, cult., det. & fot. Rudolf Bryner) [Forum]
2, ♂ & 3, ♀: Schweiz, Bern, Twann, 500 m, leg. 8. Februar 2006 alten Rotrandigen Schichtporling (Fomitopsis pinicola) an Totholz von Buche (Fagus sylvatica), e.l. 13. Februar 2006 (Fotos: Rudolf Bryner), cult. & det. Rudolf Bryner [Forum]
4: Österreich, Niederösterreich, Bisamberg bei Langenzersdorf, verbuschende Halbtrockenrasen, Mischwald, 320 m, am Licht 24. August 2007 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
5: Österreich, Osttirol, Mittewald, 900 m, ex larva 27. August 2008, Raupen in Baumpilzen an Populus tremula (Studiofoto: Helmut Deutsch) leg. Alois Kofler, cult. & det. Helmut Deutsch
6: Österreich, Osttirol, Lengberg, 850 m, ex larva 15. April 1998, Raupen in Baumpilzen (Studiofoto: Helmut Deutsch) leg. Alois Kofler, cult. & det. Helmut Deutsch
7: Dänemark, Juli 2004 (Foto: Rolf Einspender), det. Helmut Kolbeck, Hintergrund leicht manipuliert [Forum]
8: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Porta Westfalica, 50 m, 28. Juni 2012 (Foto: Rolf Mohme), conf. Dieter Kremb [Forum]
9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 28. Mai 2012 (det. & fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov [Forum]
10: Deutschland, Bayern, Oberpfalz, Weiding, alten Baumpilz eingetragen, geschlüpft am 8. Mai 2010 (Studiofoto: Ingrid Altmann), leg. & cult. Ingrid Altmann [Forum]
11-13: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 15. Juli 2013, am Licht (Fotos: Andrej Makara), conf. Helmut Kolbeck [Forum]
14-15: Deutschland, Sachsen, Umgebung von Weißenberg, 200 m, alte mit Baumpilzen besetzte Kopfweide, leg. 8. Februar 2016 mit Baumpilzen, e.l. 17. April 2016 (leg., cult., det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Raupe

1-2: Schweiz, Fribourg, Mont Vully, in Striegeliger Tramete (Trametes hirsuta) an Stamm von vor 4 Jahren gefällter Graupappel (Populus canescens), 27. Februar 2010 (leg. Markus Fluri & Rudolf Bryner, cult., det. & fot. Rudolf Bryner) [Forum]
3, Vorpuppe in zum Fotografieren geöffnetem Kokon: Funddaten wie Bild 1-2 (Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Puppe

1, Exuvie: Schweiz, Fribourg, Mont Vully, leg. Raupen 27. Februar 2010 in Striegeliger Tramete (Trametes hirsuta) an Stamm von vor 4 Jahren gefällter Graupappel (Populus canescens), e.l. 20. März 2010 (leg. Markus Fluri & Rudolf Bryner, cult., det. & fot. Rudolf Bryner) [Forum]
2, Exuvie: Schweiz, Bern, Twann, 500 m, leg. 8. Februar 2006 alten Rotrandigen Schichtporling (Fomitopsis pinicola) an Totholz von Buche (Fagus sylvatica), e.l. 15. Februar 2006 (Foto: Rudolf Bryner), cult. & det. Rudolf Bryner [Forum]



Diagnose

Differentialdiagnose

1, Morophaga choragella, ♂: Schweiz, Fribourg, Mont Vully, 500 m, 27. Februar 2010, Raupe in Trametes hirsuta auf Populus canescens, e.l. 24. März 2010 (leg., cult., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
2, zu Vergleichszwecken, Montescardia tessulatellus, ♂: Schweiz, Bern, Tavannes, 800 m, 5. Januar 2008, Raupe in verpilztem Totholz, e.l. 24. Januar 2008 (leg. Markus Fluri, cult., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
3, zu Vergleichszwecken, Triaxomera parasitella, ♂: Schweiz, Neuchâtel, Cornaux, 490 m, 5. Januar 2008, Raupe in verpilztem Totholz von Quercus petraea, e.l. 10. Mai 2008 (leg., cult., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
4-5: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung", dort als Noctua boleti einsortiert

Morophaga choragella:
In der Grösse sehr variabel, das abgebildete Männchen [1] entspricht einer durchschnittlichen Grösse, also gleich gross wie Montescardia tessulatellus.
Kopfbehaarung weisslich strohgelb bis braungrau. Fühler des Männchens lang und deutlich bewimpert, beim Weibchen unbewimpert.
Querband verläuft gleichmässig, etwas S-förmig zum Hinterrand hin gegen innen und ist im zentralen Bereich des Flügels oft nur angedeutet oder erloschen. Am Vorderrand ist der innere dunkle Fleck am grössten.

Montescardia tessulatellus:
In der Grösse sehr variabel, das abgebildete Männchen [2] entspricht einer durchschnittlichen Grösse, also gleich gross wie Morophaga choragella.
Kopfbehaarung hell strohgelb bis gelbgrau. Fühler des Männchens kurz und fein bewimpert, beim Weibchen unbewimpert.
Vorderflügel mit dunklem Querband, das im Bereich des mehr oder weniger deutlichen, schwarzen Zellendflecks stark nach aussen gewinkelt ist. Am Vorderrand bildet das Querband den grössten dunklen Fleck.

Triaxomera parasitella:
In der Grösse sehr variabel, das abgebildete Männchen [3] entspricht einer durchschnittlichen Grösse, im Schnitt also kleiner als Montescardia tessulatellus und Morophaga choragella.
Kopfbehaarung gelb. Fühler des Männchens kurz und fein bewimpert, beim Weibchen unbewimpert.
Verteilung der hellen und dunklem Zeichnungen auf den Vorderflügeln gleichmässiger, weniger fleckig als bei den beiden andern Arten.
(Autor: Rudolf Bryner)

Beschreibung von John Curtis als Euplocamus mediellus

CURTIS (1823-1840) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1-2, lockerer Eichenwald in steiler Südhanglage mit vor 4 Jahren gefällter Graupappel (Populus canescens), daran wachsend eine große Kolonie der Striegeligen Tramete (Trametes hirsuta): Schweiz, Fribourg, Mont Vully, 27. Februar 2010 (Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]


Nahrung der Raupe

1, Rotrandige Schichtporlinge (Fomitopsis pinicola) an altem Totholz von Erle (Alnus glutinosa): Schweiz, Waadt, Cudrefin, 430 m, 6. Februar 2006 (Foto: Rudolf Bryner)
2, Striegelige Tramete (Trametes hirsuta) an vor 4 Jahren gefällter Graupappel (Populus canescens): Schweiz, Fribourg, Mont Vully, 27. Februar 2010 (Foto: Rudolf Bryner)

Die Larve von M. choragella lebt in verschiedenen Baumpilzen, zum Beispiel dem hier gezeigten Rotrandigen Schichtporling (Fomitopsis pinicola) oder in der Striegeligen Tramete (Trametes hirsuta). Wenn man die Pilze im Spätwinter ins Warme bringt, können die Falter, wie das obige Beispiel zeigt, schon in wenigen Tagen schlüpfen.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00609 Morophaga choragella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 23, 2016 20:12 von Michel Kettner
Suche: