Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Nemapogon Falstriella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00648 Nemapogon falstriella (A. BANG-HAAS, 1881)

1-4, ein Individuum: Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, Flur Mühlrose (in Rekultivierung), 121 m, 3. August 2013, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
5: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Gräfenhainichen, NSG Oranienbaumer Heide, am Licht 3. August 2015; leg., det. & Foto Dieter Robrecht
6-8, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 23. Juli 2019 (det. & fot: Horst Pichler) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Slowakei, Štiavnické vrchy, Rybnik, 180 m, 1. August 2011 (Foto: František Kosorín), leg. & det. František Kosorín


Genitalien

Männchen

1: Präparat des unter Belegfoto 1 gezeigten ♂ (Präparation & Mikrofoto: František Kosorín)


Weibchen

1, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 23. Juli 2019 (det. & fot: Horst Pichler) [Forum]


Erstbeschreibung

BANG-HAAS (1881: 198) [nach Band in der Bayerischen Staatsbibliothek München]



Biologie

Nahrung der Raupe

GERSTBERGER & GAEDIKE (1996: 69) schreiben: "Die Lebensweise der Art und das Nahrungssubstrat der Raupe sind unbekannt. Wahrscheinlich leben die Raupen - wie auch von anderen Nemapogon-Arten bekannt - in Baumpilzen."



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

GERSTBERGER & GAEDIKE (1996: 69) berichten für Deutschland: "Einzelbeobachtung in Berlin-Staaken (Fort Hahneberg) am 9.7.1993 (Gaedike det.). Über viele Jahrzehnte hinweg war die Art nur vom locus typicus (Dänemark: Insel Falster) und von einigen anderen dänischen Lokalitäten bekannt. Erst seit Anfang der 70er Jahre wurde sie auch in anderen europäischen Ländern nachgewiesen: Österreich, Ungarn, Slowakei, Kroatien und Deutschland (Sachsen-Anhalt)."
GAEDIKE et al. (2017) führen die Art für Deutschland nur aus den östlichen Bundesländern Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern (jeweils aktuell), Brandenburg und Sachsen-Anhalt (jeweils nur vor 2000) an. Sachsen und Sachsen-Anhalt werden aktuell durch die oben gezeigten Falterfotos bestätigt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00648 Nemapogon falstriella (A. BANG-HAAS, 1881) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 1, 2019 14:43 von Erwin Rennwald
Suche: