Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Parantica Sita

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Nymphalidae (Edelfalter) / Danainae (Tribus Danaini) / Außereuropäische Arten
Parantica sita (KOLLAR, [1844]) - Chestnut Tiger

Ssp. niphonica (MOORE, 1883)

1: Japan, Nagano, Hakuba, Tsugaike Naturalpark, 1980 m, 5. August 2012 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker) [Forum]
2-3: Japan, Nagano, Hakuba, nähe Tsugaikekogen Station, 888 m, an Eupatorium fortunei saugend, 6. August 2012 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker) [Forum]
4: Japan, Miyazaki, Mimata, 800 m, 18. August 2013 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker) [Forum]



Diagnose

Erstbeschreibung

KOLLAR (1844: 424, pl. VI) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Wanderverhalten

In Japan wandert die Art von den südlichen Okinawa-Inseln alle Jahre in den hohen Norden und kommt so bis nach Hokkaido. Im Herbst geht es dann in umgekehrter Richtung zurück in den Süden.
Auf diesen Wanderungen machen tausende von Faltern auf der Insel Himeshima Rast. Diese liegt etwas vorgelagert von der Insel Kyushu in der Präfektur Oita. Die Wanderungen werden dokumentiert und Falter auf den Flügeln markiert [Text Rolf Stricker].

1, Habitat Rastplatz auf der Insel Himeshima mit Sunabikisou (Messerschmidia sibirica): Japan, Oita, Insel Himeshima, 5 m, 7. Juni 2014 (Foto: Rolf Stricker) [Forum]


Nektarpflanze der Imagines

Im Frühling (ca. Mai) saugt Parantica sita vorwiegend an Messerschmidia sibirica. Diese wurden auf der Insel extra angepflanzt, um den Faltern Nahrung anzubieten. Diese Pflanze wächst natürlich an den Sandstränden der Küsten. Sie könnten aber Opfer der Klimaerwärmung werden: Wenn der Meeresspiegel weiter deutlich ansteigt, versinkt ihr Lebensraum im Meer, und neue Sandstrände sind rar [Text Rolf Stricker].
Im Herbst saugt Parantica sita an Fujibakama Eupatorium fortunei, eine Art Wasserdost. Diese Pflanze ist auch bei vielen anderen Faltern beliebt [Text Rolf Stricker].

1, Nektarpflanze Messerschmidia sibirica am Rastplatz bei der Frühlingswanderung in den Norden: Japan, Oita, Insel Himeshima, 5 m, 7. Juni 2014, (Foto: Rolf Stricker) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Unterarten


Faunistik

Parantica sita ist in Südostasien beheimatet: von Indien über Tibet, China, Korea, Japan, Malaysia und Indochina [Text Rolf Stricker].


Literatur


Bestimmungshilfe / Nymphalidae (Edelfalter) / Danainae (Tribus Danaini) / Außereuropäische Arten
Parantica sita (KOLLAR, [1844]) - Chestnut Tiger non-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Februar 21, 2017 11:54 von Michel Kettner
Suche: