Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Penthophera Morio

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Lymantriinae (Trägspinner, Schadspinner)
EU M-EU 10408 Penthophera morio (LINNAEUS, 1767) - Trauerspinner

Männchen

1, ♂: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau/Stf., (Halb-)Trockenrasen, Hecken, Flussbett, Au-Rand, 330 m, 1. Mai 2003 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3, ♂: Österreich, Burgenland, Winden am Neusiedler See, 16. Juni 2006 (Freilandfotos: Ingrid Altmann), det. Ingrid Altmann [Forum]
4, ♂: Österreich, Niederösterreich, bei Stockerau, im Garten, 172 m, 4. Juni 2008 (Freilandfoto: Margarita Auer), det. Margarita Auer, conf. Peter Buchner [Forum]
5, ♂: Österreich, Burgenland, Winden am See, Bärenhöhle, 10. Mai 1998 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
6, ♂: Rumänien, Siebenbürgen, Cluj, Suatu, 46.776696, 23.973578, 360 m, botanisches Reservat Suatu II, Steppenvegetation am Rutschungshügel, 30. Mai 2011 (Freilandfoto: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]
7, ♂ im Gegenlicht: Österreich, Niederösterreich, Kleinpöchlarn, Rindfleischberg, Magerwiese, 260 m, 10. Mai 2013 (Freilandfoto: Wolfgang G. Schweighofer) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Österreich, Niederösterreich, 2 km SW Waldegg, (Mager-) Wiesen, Mischwald, 600 m, e.l. 16. Mai 2005 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3, ♀: Rumänien, Siebenbürgen, Sighisoara, ca. 15 km nördlich der Stadt zw. Hetiur und Nades, ca. 500 m, e.p. 18. Mai 2009 (Studiofotos: Kuno Martini), det. Kuno Martini [Forum]


Kopula

1-3: Ungarn, Örseg National Park, Kercaszomor, 21. Mai 2011 (det. & fot.: Georg Paulus) [Forum]


Eiablage

1, ♀ bei Eiablage: Österreich, Niederösterreich, Kleinpöchlarn, Rindfleischberg, Magerwiese, 260 m, 10. Mai 2013 (Freilandfoto: Wolfgang G. Schweighofer) [Forum]
2, ♀ bei Eiablage mit sichtbaren Eiern: Österreich, Burgenland, Jennersdorf, eigener Garten, 322 m, Tagfund, 28. Mai 2017 (det. & Freilandfoto: Cornelia Niemetz), conf. Thomas Fähnrich [weitere Bilder im Forum]


Raupe

1: Österreich, Niederösterreich, Wienerwald, Wiese (Waldrand), 300 m, Juni 2012, Tagfund (Freilandfoto: Gertraud Marschalek), det. Erwin Rennwald [Forum]
2-3: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km N Schwarzau/Stf., Halbtrockenrasen in Schwarzföhrenforst, 330 m, 15. Mai 2004
4-5: Österreich, Niederösterreich, 2 km SW Waldegg, (Mager-) Wiesen, Mischwald, 600 m, 23. April 2005
6: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km NE St. Egyden Bhf., Halbtrockenrasen in Schwarzföhrenforst, 315 m, 5. Oktober 2005 (Fotos 2-6: Peter Buchner), det. Peter Buchner
7: Österreich, Burgenland, Hackelsberg, 30. Mai 1996 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
8: Österreich, Oberösterreich, Baumgartenberg, 237 m, 20. April 2009 (Foto: Robert Gattringer), det. Erwin Rennwald [Forum]
9, verpuppungsreif: Ungarn, Örseg National Park, Kercaszomor, 21. Mai 2011 (det. & fot.: Georg Paulus) [Forum]
10, im Überwinterungskleid: Niederösterreich, Tattendorf, Trockenrasen, Tagfund, 27. Februar 2016 (leg. & fot.: Irene Drozdovski), det. Rudolf Bryner [Forum]


Puppe

1-3, ♀: Rumänien, Siebenbürgen, Sighisoara, ca. 15 km nördlich der Stadt zw. Hetiur und Nades, ca. 500 m, 9. Mai 2009 (Studiofotos: Kuno Martini), det. Kuno Martini, conf. Erwin Rennwald [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1, 2 und 3, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1767: 828) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Rumänien, Siebenbürgen, Sighisoara, ca. 15 km nördlich der Stadt zw. Hetiur und Nades, ca. 500 m, 9. Mai 2009 (Foto: Kuno Martini) [Forum]
2: Rumänien, Siebenbürgen, Cluj, Suatu, 46.776696, 23.973578, 360 m, botanisches Reservat Suatu II, Steppenvegetation am Rutschungshügel, 30. Mai 2011 (Foto: Christian Papé) [Forum]
3: Ungarn, Örseg National Park, Kercaszomor, 21. Mai 2011 (fot.: Georg Paulus) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„morio nennt Plinius einen dunkel gefärbten Edelstein.“
SPULER 1 (1908: 126L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Dort, wo die Art vorkommt, werden die Raupen oft in größerer Anzahl gefunden, die Falter vergleichsweise seltener.

In Deutschland ist die Art "ausgestorben oder verschollen", nach WACHLIN & BOLZ (2012) erfolgte hier der letzte Nachweis im Jahr 1963. Bodenständig war die Art hier nur im südlichen Bayern: WOLF & HACKER (2004) melden die Art als "ausgestorben oder verschollen" aus 3 der 4 großen Naturräume Bayerns (Voralpines Hügel und Moorland und Alpen, Tertiär-Hügelland und voralpine Schotterplatten, Schichtstufenland). Etwas dubios - aber nicht ausgeschlossen - bleibt die Angabe aus Sachsen: GAEDIKE & HEINICKE (1999) vermerken dazu: "in SN angeblich im Mai 1858 bei Zittau ein ♂ gefangen (MÖSCHLER, 1884)."

Aus der Schweiz liegen keine Funde vor. Nach der Zusammenstellung von BRYNER (2000) gab es aber im nahen österreichischen Vorarlberg Vorkommen an mindestens 7 Orten; deren Räumung erfolgte etwa zeitgleich mit derjenigen Bayerns (letzter Nachweis 1960).

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Lymantriinae (Trägspinner, Schadspinner)
EU M-EU 10408 Penthophera morio (LINNAEUS, 1767) - Trauerspinner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 7, 2017 20:07 von Sabine Flechtmann
Suche: