Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Phyllonorycter Harrisella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01253 Phyllonorycter harrisella (LINNAEUS, 1761)

1: Schweiz, Neuchâtel, Cressier, 430 m, 22. Oktober 2005, unterseitige Blattmine an Quercus robur, in Zimmertemperatur: 18. Januar 2006, e.l. 1. Februar 2006 (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner
2-3: Österreich, Niederösterreich, Heidenberg 5 km SE Pitten, bodensaure Wälder, v.a. Rotföhren, 580 m, leg. Mine an Quercus spec. 15. Oktober 2005 (Fotos am 10. Februar 2006: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-5: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gernsbach, leg. Mine an Quercus robur 4. Oktober 2005, Mitte Februar 2006 ins Zimmer genommen, e.l. 19. März 2006 (Fotos: Dietmar Laux), cult. & det. Dietmar Laux
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen Baden-Airpark (ehem. Munitionsdepot), Lichtfang vom 18. Juni 2008 (Studiofotos: Dietmar Laux), Bild horizontal gespiegelt, det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
7: Deutschland, Thüringen, Weimar-Buchenwald, Ettersberg, ca. 480 m, am Licht, 9. Mai 2009 (Studiofoto: Hartmuth Strutzberg), det. Hartmuth Strutzberg, conf. Helmut Deutsch [Forum]
8-10: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Netphen-Oelgershausen, nahe an frischem Holzstapel, 310 m, 7. April 2014, Tagfund (det. & fot.: Rainer Winchenbach), conf. Helmut Kolbeck [Forum]
11-15: Deutschland, Sachsen, Löbauer Berg, 440 m, Mine an Eichenlaub Anfang Februar 2014, e.p. 28. Februar 2014 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2, Ober- und Unterseite der Mine an Quercus robur: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gernsbach, 4. Oktober 2005, Mitte Februar 2006 ins Zimmer genommen, geschlüpft am 19. März 2006 (Fotos: Dietmar Laux), cult. & det. Dietmar Laux [Forum]
3: Österreich, Niederösterreich, Heidenberg 5 km SE Pitten, Mine (11 mm, Pfeil) an Trauben-Eiche (Quercus petraea) 10. September 2013; leg., det. & Foto Peter Buchner Die Minen sind klein (etwa 1 cm) mit einer scharfen Falte und liegen meist außen an den Blattzipfeln. Letzters unterscheidet sie von den sonst ähnlichen Minen der Phyllonorycter quercifoliella, die meist nahe der Mittelrippe liegen. Ein verlässliches Unterscheidungsmerkmal bietet die Lage allerdings nicht


Puppe, Puppenkokon

1-2, Exuvie in Mine / Kremaster lateral + dorsal: Österreich, Niederösterreich, Heidenberg 5 km SE Pitten, bodensaure Wälder, v.a. Rotföhren, 580 m, leg. Mine an Quercus spec. 15. Oktober 2005 (Foto am 10. Februar 2006: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gernsbach, leg. Mine an Quercus robur 4. Oktober 2005, Mitte Februar 2006 ins Zimmer genommen, e.l. 19. März 2006 (Fotos: Dietmar Laux), cult. & det. Dietmar Laux
4: Österreich, Niederösterreich, Heidenberg 5 km SE Pitten, Kokon (4 mm) in geöffneter Mine mit verpuppungsbereiter Raupe an Trauben-Eiche (Quercus petraea), 10. September 2013; leg., det. & Foto Peter Buchner Der Kokon ist überall an den freien Flächen dicht mit Kotkörnern bedeckt, aber sowohl mit der Blattfläche als auch mit der Minenhaut verbunden. Daher ist nach dem Entfernen der Minenhaut der obere Teil des Kokons kotlos. Die Mine wurde in der Annahme geöffnet, dass sie bereits eine Puppe enthält. Die Raupe hat aufgrund der Störung kurz darauf ihren Kokon verlassen, sich aber wenige Stunden später am Boden des Zuchtgefäßes verpuppt. Anhand der Kremasterborsten konnte die Bestimmung überprüft werden.



Diagnose

Fotoübersichten der an Eiche minierenden Phyllonorycter-Arten: Lebendfotos - gespannte Falter

1, ♂: Schweiz, Bern, La Neuveville, 530 m, 23. April 2002, Tagfang (leg., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1761: 363] [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Sachsen, Löbauer Berg, 440 m, 18. Februar 2014 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Art miniert an Stiel-Eiche (Quercus robur, in der zit. Literatur unter dem Synonym Q. pedunculata) und Flaum-Eiche (Q. pubescens) [BRADLEY, JACOBS & TREMEWAN (1970)]. Hinzu kommen Angaben zur Trauben-Eiche und weiterer sommergrüner Eichen, sowie auch der Stein-Eiche.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01253 Phyllonorycter harrisella (LINNAEUS, 1761) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 8, 2016 19:22 von Michel Kettner
Suche: