Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Protokoll 2006 03 11

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Lepiforum e.V.
Bericht zur Vereinsgründung des Lepiforum e.V.

Bericht zur Vereinsgründung des Lepiforum e.V.

Datum: Samstag, 11. März 2006
Uhrzeit: 16:00 Uhr bis etwa 18:00 Uhr
Teilnehmer: 17 (10 entschuldigt)
Anwesende Gründungsmitglieder in Gaggenau: Jürgen Hensle, Gunter Müller, Dietmar Laux, Dr. Jürgen Rodeland (System-Admin), Werner Seiler, Axel Steiner
Online-Gründungsmitglieder: Ingrid Altmann, Florian Bodner, Peter Buchner, Luitgard Fähnle, Markus Knust, Claudia Mech, Birgitt Piepgras, René Ressler, Erich Schnöll, Walter Schön, Heinrich Vogel
entschuldigte Gründungsmitglieder: Jutta Bastian, Armin Dahl, Uwe Geulen, Allan Liosi, Dr. Wolfgang A. Nässig, Erwin Rennwald, Wolfgang Stark, Herbert Stern, Michael Stemmer, Dr. Heiner Ziegler

Thema: Gründung des Lepiforum e.V.; Wahl des Vorstandes, der Kassenprüfer und der Ehrenmitglieder; Festsetzung des Jahresbeitrages


Zusammenfassung

Tagesordnungspunkte:

  1. René Ressler soll den Sitzungsverlauf protokollieren.
  2. Eine Anwesenheitsliste wird erstellt.
  3. Die vorliegende Satzung des "Lepiforum e.V." wird von den Anwesenden einstimmig ratifiziert.
  4. Der Vorstand wird gewählt.
    1. Erwin Rennwald wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
    2. Jürgen Rodeland wird zum 2. Vorsitzenden gewählt.
    3. Dietmar Laux wird zum Kassierer gewählt.
    4. Jürgen Hensle, René Ressler und Axel Steiner werden zu Beisitzern gewählt.
    5. René Ressler wird zum ersten Beisitzer ("Nachrücker") gewählt.
  5. Als Kassenprüfer werden Claudia Mech und Erich Schnöll gewählt.
  6. Die Höhe des Mitgliedbeitrags wird auf 12€ pro Jahr festgesetzt.
  7. Walter Schön wird zum Ehrenmitglied gewählt.


Ausführlicher Bericht

Die Sitzung wird 16:10 Uhr von Jürgen Rodeland eröffnet. Bereits zuvor treffen erste Mitglieder ein und unterhalten sich angeregt. Nach der Begrüßung aller Anwesenden erklärt Jürgen Rodeland noch einmal die Chat-Funktionen und wird zudem als Gesprächsleiter festgelegt. Er weist ferner darauf hin, dass die Teilnehmer in Gaggenau die Online-Sitzung über einen Beamer verfolgen können.

Als Tagesordnungspunkt 0 muss ein Protokollant festgelegt werden. Jürgen Rodeland schlägt René Ressler vor, dieser willigt ein.

Die Anwesenheitsliste wird durch Jürgen Rodeland als Tagesordnungspunkt 1 zusammengestellt. 17 Mitglieder sind anwesend.

Einige der Online-Teilnehmer, welche noch nicht am Testlauf teilgenommen haben, werden durch ein persönliches Kennwort von Jürgen Rodeland verifiziert. Er weist darauf hin, dass es sich vermutlich um die 1. Interkontinentale Vereinsgründung handelt, da Florian Bodner online aus Ecuador zugeschaltet ist.

Die Satzung soll nun als Tagespunkt 2 ratifiziert werden. Jürgen Rodeland erläutert, dass alle Mitglieder seit dem 23. Februar 2006 die Möglichkeit hatten, diese einzusehen und das sie durch das Finanzamt (vorgelegt von Dietmar Laux) hinsichtlich der Gemeinnützigkeit für gültig befunden wurde. Er dankt Wolfgang Nässig für die vielen Hinweise und merkt noch einmal an, dass die Satzung - sollte sie in einigen Punkten nicht zweckdienlich sein - durch eine spätere Mitgliederversammlung jederzeit wieder geändert werden kann. Die Frage nach einer offenen Abstimmung über die Satzung wird von allen bejaht. Die Satzung wird einstimmig angenommen (17/0/0) und der Verein "Lepiforum e.V." gegründet.

Tagesordnungspunkt 3 sieht die Wahl des Vereinsvorstandes vor. Jürgen Rodeland erklärt allen Anwesenden mit Verweis auf die Satzung das Nachrückverfahren (Im Falle einer längerfristigen Verhinderung des 1. Vorsitzenden übernimmt der 2. Vorsitzende, der Kassierer rückt zum 2. Vorsitzenden auf usw.). Er schlägt Erwin Rennwald als 1. Vorsitzenden vor, da er es für wichtig hält, dass der Verein durch einen renommierten Entomologen vertreten wird. Einstimmig wird entschieden, dass die Abstimmung offen zu erfolgen hat. Erwin Rennwald wird darauf einstimmig zum 1. Vorsitzenden des "Lepiforum e.V." gewählt (17/0/0).
Dietmar Laux schlägt Jürgen Rodeland als zweiten Vorsitzenden vor. Dieser wird bei einer Enthaltung gewählt (16/0/1). René Ressler weist jedoch noch einmal darauf hin, dass jemand, der sich zur Wahl stellt, besser nicht die Wahl selbst leiten sollte. Er ficht das Ergebnis jedoch nicht an.
Jürgen Rodeland schlägt Dietmar Laux als Kassierer vor. Dieser wird bei einer Enthaltung gewählt (16/0/1).
Jürgen Rodeland erklärt das Abstimmungsverfahren für die Beisitzer. Es dürfen maximal 3 Personen sein, die dann ebenfalls zum Vorstand des Vereins gehören. Nach § 9, Abs. 5 wird derjenige mit den meisten Stimmen zum 1. Beisitzer und rückt damit ggf. zum Kassierer auf. Jürgen Hensle, René Ressler und Axel Steiner werden als Beisitzer nominiert und im Anschluss bei 3 Enthaltungen gewählt (14/0/3).
In der darauf folgenen Abstimmung über den 1. Beisitzer lautet das Ergebnis: René Ressler (7 Stimmen), Axel Steiner (6 Stimmen) und Jürgen Hensle (3 Stimmen). René Ressler wird damit zum 1. Beisitzer.

Als nächster Tagesordnungspunkt steht die Wahl der Kassenprüfer an. Jürgen Rodeland schlägt Claudia Mech vor, welche nachfragt, ob man die Kasse denn auch online prüfen kann. Jürgen Rodeland meint, dass dies auch via Online-Banking ginge, jedoch wirf Dietmar Laux ein, dass es besser sei, die Bücher zu prüfen. Jürgen Rodeland schlägt als 2. Kassenprüfer Erich Schnöll vor. Beide Rechnungsprüfer werden mit 2 Enthaltungen im Block gewählt (15/0/2).

Die Festsetzung des Jahresbeitrages soll der Tagespunkt 5 werden (eigentlich Punkt 6, Anm. René Ressler). Jürgen Rodeland weist daraufhin, das Spenden zumindest in Deutschland in jedem Fall steuerlich absetzbar seien. Der Mitgliedsbeitrag ist dies eventuell nicht - eine entgültige Antwort hierüber wird es erst geben, wenn die Satzung beim Finanzamt eingereicht wurde. Birgitt Piepgras und René Ressler weisen darauf hin, dass ihr Nabu-Mitgliedsbeitrag absetzbar wäre. Jürgen Rodeland schlägt als Höhe des Mitgliedsbeitrages im Anschluss 12€ pro Jahr vor. Der Verein würde damit finanziell jedoch nicht hinkommen. So schlägt René Ressler einen Beitragssatz von 24€ im Jahr und ermäßigt von 12€ im Jahr vor. Einstufen müsse sich jeder selbst. Dietmar Laux schlägt vor, dass Minderjährige auf Beschluss des Vorstandes auch vom Beitrag entlastet werden könnten. Jürgen Rodeland verweist nach Anfrage darauf, dass rund 900€ pro Jahr zusammen kommmen müssen. Es wird teils kontrovers diskutiert, wie hoch der Beitrag nun sein soll. Zum einen benötige man die o.g. Summe im Jahr zum anderen stelle ein geringerer Beitrag auch eine geringere Eintrittsschwelle dar, wie Birgitt Piepgras anmerkt. Der Rest könne durch freiwillige Spenden aufgebracht werden. Die Teilnehmer in Gaggenau sprechen sich gegen die ebenfalls diskutierte Preisstaffelung aus, da dies die Sache verkomplizieren würde. Letztendlich werden 12€ pro Jahr zur Abstimmung gestellt. Der Mitgliedbeitrag in Höhe von 12€ pro Jahr wird bei einer Enthaltung angenommen (16/0/1).

Walter Schön wurde bei der ersten Testsitzung vor einigen Wochen als Ehrenmitglied vorgeschlagen, erläutert Jürgen Rodeland. Die Wahl des Ehrenmitglied soll der abschließende Tagesordnungspunkt sein. Die Ehrenmitgliedschaft sieht die Befreiung von den Mitgliedsbeiträgen vor. Walter Schön wird von den Mitgliedern der Gründungsversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt (17/0/0).

Die Situng endet gegen 18 Uhr. Der Chat wird jedoch noch eine Weile offen gehalten und von einigen der Online-Mitglieder genutzt.

René Ressler

Vorheriges Protokoll - nächstes Protokoll


Lepiforum e.V.
Bericht zur Vereinsgründung des Lepiforum e.V.

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 21, 2013 17:21 von Jürgen Rodeland
Suche: