Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pyropteron Triannuliforme

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sesiidae (Glasflügler)
EU M-EU 04094 Pyropteron triannuliforme (FREYER, 1843) - Gelblicher Ampfer-Glasflügler

1, ♂: Schweiz, Tessin, Biasca, Flussufer mit Rumex scutatus-Beständen, 360 m, 17. Juni 1996, leg. Peter Sonderegger (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner
2, ♀: Deutschland, Brandenburg, Groß-Schulzendorf (15 km südl. Berlin), e.l. 18. Mai 2007 (Studiofoto: Frank Rämisch), cult. & det. Frank Rämisch [Forum]
3, ♂: Deutschland, Brandenburg, Groß-Lübbenau bei Cottbus, e.l. 3. Juli 2008 (Foto: Frank Rämisch), det. Frank Rämisch
4, ♀: Deutschland, Brandenburg, Zossen, e.l. 17. Juni 2008 (Foto: Frank Rämisch), det. Frank Rämisch
5-6, ♂: Deutschland, Berlin, Bezirk Pankow, Köpchensee, Streuobstwiese, an Medicago spec., 11. Juli 2010 (Freilandfotos: Martin Semisch), det. Daniel Bartsch [Forum]
7, ♂: Türkei, Nord-Osttürkei, Nähe Bayburt, ca. 1500 m, 21. Juni 2011 (fot.: Oskar Jungklaus), det. Daniel Bartsch [Forum]
8: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Woinowa gora, 118 m, am Tag auf Blumen, 6. Juli 2013 (det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
9-11, ♂: Italien, Sizilien, Prov. Catania, Ätna, Rifugio Calvarina, 1800-1900 m, e.l. 20. Juni. 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]
12: Türkei, Karaman, Dereköy, 1050 m, 10. Juni 2013 (fot.: Özgür Koçak), det. Daniel Bartsch [Forum]
13, ♀: Österreich, Steiermark, Remschnigg nahe Maltschach, 400m, 15. Juli 2015, Tagfund (det. & fot.: Jürgen Rausch-Schott, conf. Daniel Bartsch) [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Brandenburg, Umgebung Schwedt/Oder, 3. Juni 1995 (manipuliertes Freilandfoto: Frank Rämisch), det. Frank Rämisch [Forum]
2-3: Deutschland, Brandenburg, Zossen, 23. Mai 2008 (Fotos: Frank Rämisch) [Forum]
4: Italien, Sizilien, Prov. Catania, Ätna, Rifugio Calvarina, 1800-1900 m, 3. Juni. 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-3: Italien, Sizilien, Prov. Catania, Ätna, Rifugio Calvarina, 1800-1900 m, 3. Juni. 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]


Puppe

1, Exuvie: Italien, Sizilien, Prov. Catania, Ätna, Rifugio Calvarina, 1800-1900 m, 27. Juni. 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Deutschland, Brandenburg, Umgebung Schwedt/Oder, e.l. 4. Juli 1995 (Foto: Frank Rämisch), leg. & det. Frank Rämisch
2, ♂: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, Köderfang, 9. Juni 2010 (det. & fot.: Michel Kettner), conf. Walter Baltruweit [Forum]


Erstbeschreibung

FREYER (1843: 35, pl. 404 fig. 2) [Reproduktionen: Jürgen Rodeland nach Band in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Brandenburg, Umgebung Schwedt/Oder, 3. Juni 1995 (Foto: Frank Rämisch) [Forum]
2: Deutschland, Brandenburg, Zossen, 23. Mai 2008 (Foto: Frank Rämisch)
3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Woinowa gora, 118 m, 6. Juli 2013 (fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
4-6: Italien, Sizilien, Prov. Catania, Ätna, Rifugio Calvarina, 1800-1900 m, 3. Juni. 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]

Synansphecia (Pyropteron) triannuliformis ist hier in Brandenburg weit verbreitet. Lebensraum der Sesie ist trockenes, anthropogen beeinflußtes Ödland (siehe Foto). Hauptnahrungspflanze ist Rumex thyrsiflorus auf lückig bewachsenem Boden (Text: [Frank Rämisch])


Raupennahrungspflanze

1, Rumex thyrsiflorus: Deutschland, Brandenburg, Zossen, 23. Mai 2008 (Foto: Frank Rämisch) [Forum]
2, Rumex scutatus: Italien, Sizilien, Prov. Catania, Ätna, Rifugio Calvarina, 1800-1900 m, 3. Juni. 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Raupe lebt in Wurzeln von Ampfer, in Mitteleuropa zumeist in Rumex thyrsiflorus. Die Meldung zum Blut-Storchschnabel ist sehr wahrscheinlich falsch.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„Tri drei, annulus Ring.“
SPULER 2 (1910: 314R)


Abweichende Schreibweisen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

In der [Fauna Europaea] werden neuerdings alle Arten der bisherigen Gattung Synansphecia CĂPUŞE 1973 in die Gattung Pyropteron NEWMAN, 1832 integriert. Diese Zusammenfassung ist unter Sesien-Spezialisten nicht unumstritten.


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Ausführungen von OLIVIER (2000).


Faunistik

HASLBERGER & SEGERER (2016) führen die Art in ihrer “Liste der für Bayern zweifelhaften Arten”.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sesiidae (Glasflügler)
EU M-EU 04094 Pyropteron triannuliforme (FREYER, 1843) - Gelblicher Ampfer-Glasflügler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 4, 2019 21:51 von Michel Kettner
Suche: