Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Sorhagenia Janiszewskae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Cosmopterigidae (Prachtfalter)
EU M-EU 03097 Sorhagenia janiszewskae RIEDL, 1962 - Janiszewskas Prachtfalter

1-2: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau, Haselbacher Grube, 12. August 2004 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3-4: Deutschland, Sachsen, Trebendorf, 131 m, 27. Juli 2013, am Licht (leg., gen. det. & Fot.: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

1: Finnland, Uusimaa, Vantaa, Keimola (coll. & fot: R. Siloaho), leg. J. Junnilainen
2, ♂: Slowakei, Hronská Pahorkatina, Hronské Kl'ačany, 163 m, 27. Juli 2014 (leg., coll., det. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Genitalien

1: Genitalpräparat eines nicht abgebildeten ♀, Österreich, Wien, Lobau, am Licht 27. Juli 2012, leg., det. durch GU & Mikrofoto Peter Buchner

1, ♂: Daten siehe Diagnosebild 2 (leg., coll., det. & fot.: František Kosorín) [Forum]
1, Präparat eines nicht abgebildeten ♂: Deutschland, Hessen, Birstein, am Licht 17. Julit 2015, leg. Wilfried Schäfer; präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach KOSTER & SINEV (2003) lebt die Raupe vor allem an Faulbaum, manchmal auch an Kreuzdorn-Arten:

Nach der Beschreibung von KOSTER & SINEV (2003) lebt die Raupe im Mai und Juni in einem Gang der jungen Zweige, wo sie das weiche Innere bis hin zum verholzten Teil des Zweigs frisst; Folge ist, dass die äußeren Blätter welken und damit dem Entomologen die Anwesenheit der Raupe verraten. Ihr Kot-Auswurf-Loch im Stängel fällt weit weniger auf - ohne die außen hängenden Reste wäre es kaum zu finden.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

RIEDL (1962: 71): „Ich benenne diese neue Art zu Ehren der Professor Dr. J. JANISZEWSKA in Wrocław.“


Taxonomie

Die systematische Position der Gattung Sorhagenia und einiger verwandter ist umstritten. Hier werden diese Arten - der Fauna Europaea folgend - als Unterfamilie Chrysopeleiinae zu den Cosmopterigidae gestellt. KOSTER & SINEV (2003) sehen darin eine klar getrennte Familie Chrysopeleiidae.


Faunistik

Locus typicus nach RIEDL (1962: 71): Polen, Breslau [Wrocław].


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Cosmopterigidae (Prachtfalter)
EU M-EU 03097 Sorhagenia janiszewskae RIEDL, 1962 - Janiszewskas Prachtfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 21, 2017 14:26 von Jürgen Rodeland
Suche: