Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Stigmella Myrtillella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00141 Stigmella myrtillella (STAINTON, 1857)

1: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hövelhof, Moosheide, 130 m, Waldrand mit ausgedehnten Heidelbeerbeständen (Vaccinium myrtillus), 9. Mai 2018 am Licht (leg., Foto & gen.det. Dieter Robrecht) [Forum]
2-3: Deutschland, Niedersachsen, Amt Neuhaus, bei Laave, alter Heidelbeer-Kiefernwald auf ausgedehnter ehemaliger Binnendüne, 31. Juli 2019, am Licht (leg. & fot: Frank Stühmer), det. durch Barcoding, Thorsten Stühmer [Forum]
4: Deutschland, Niedersachsen, Amt Neuhaus, bei Laave, alter Heidelbeer-Kiefernwald auf ausgedehnter ehemaliger Binnendüne, 24. August 2019, am Licht (leg. & fot: Frank Stühmer), det. durch Barcoding, Thorsten Stühmer [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hagen-Haspe, Hasper Talsperre, Vaccinium myrtillus-Bestand in Fichtenforst, 350 m, Tagfund, 15.September 2015 (det. & fot.: Josef Bücker) [Forum]
3-4: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Detmold-Hiddesen, Hiddeser Bent, Minen an Rauschbeere (Vaccinium uliginosum) 13. Oktober 2016 (leg., det. & Fotos Dieter Robrecht) [Forum]
5-8: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Detmold-Hiddesen, NSG Hiddeser Bent, 185 m, Minen an Rauschbeere (Vaccinium uliginosum) 2. August 2020 (leg., det. & Fotos: Dieter Robrecht); weitere Fotos und Suchtipps im [Forum]



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-3: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Genitalien

Männchen

1, ♂: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Detmold-Hiddesen, Hiddeser Bent, leg. vier Minen an Rauschbeere (Vaccinium uliginosum) 13. Oktober 2016; nachdem kein Falter schlüpfte, wurden die Kokons anfang Juli 2017 geöffnet, drei enthielten je eine vertrocknete Raupe, einer einen voll entwickelten, aber ebenfalls vertrockneten Falter, von diesem stammt die GU (leg., Präparation, det. & Mikrofoto Dieter Robrecht) [Forum]
2, ♂: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hövelhof, Moosheide, 130 m, Waldrand mit ausgedehnten Heidelbeerbeständen (Vaccinium myrtillus), 9. Mai 2018 am Licht (leg., Präparation, Mikrofoto & gen.det. Dieter Robrecht) [Forum]


Erstbeschreibung

STAINTON (1857: 44) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Nach JOHANSSON et al. (1990) minieren die Raupen in Blättern von Rauschbeere (Vaccinium uliginosum) und Heidelbeere (Vaccinium myrtillus); die namengebende Heidelbeere war dabei schon in der Erstbeschreibung von STAINTON (1857) angeführt worden.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00141 Stigmella myrtillella (STAINTON, 1857) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 27, 2021 16:00 von Erwin Rennwald
Suche: