Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Suchtipps

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Tipps zur Verwendung der Suchfunktion

Geben Sie den wissenschaftlichen oder deutschen Namen einer Schmetterlingsart, -gattung, -tribus oder -familie ein und drücken Sie die Eingabetaste ("Return"). Die Volltextsuche findet alle Seiten, auf denen dieser Name vorkommt. Die Suchfunktion eignet sich unter anderem auch zum Suchen nach Ihren Fotos, indem Sie Ihren Namen eingeben.

Achten Sie darauf, dass sich nach dem letzten Buchstaben in Ihrem Suchbegriff kein Leerzeichen befindet. Dies kann leicht passieren, wenn man Suchbegriffe mit Copy-Paste einfügt! Die Volltextsuche behandelt das Leerzeichen als Bestandteil des Suchbegriffs. Wenn nach dem eigentlichen Begriff auf den Seiten kein Leerzeichen folgt, kann die Suchfunktion nichts finden.

Mit dieser Suchfunktion ist es nicht möglich, mehrere Suchbegriffe mit logischen Operatoren zu verknüpfen. Dennoch lassen sich einige Suchabfragen konstruieren, die normalerweise nur über logische Operatoren zu realisieren wären. Einige Beispiele:

: Peter Buchner findet alle Schmetterlingsarten, zu denen Fotos von Peter Buchner vorliegen. Einen analogen Zeichenkette können Sie benutzen, um Ihre Fotos zu finden, die in der Bestimmungshilfe verwendet wurden. Ohne den vorangestellten Doppelpunkt ergibt diese Suchabfrage alle Seiten, auf denen "Peter Buchner" vorkommt, also auch Seiten mit von ihm determinierten Schmetterlingsarten. Jedoch werden mit dieser Zeichenkette auch Seiten wie "Text: Peter Buchner", "Autor: Peter Buchner" usw. gefunden.

Zeichenketten zur Suche von Fotoübersichten der Präimaginalstadien:

<b><i> findet alle Seiten zu Schmetterlingsarten, zu denen bereits Fotos oder sonstige Informationen, zum Beispiel taxonomische oder faunistische Hinweise, eingearbeitet wurden.

artseiteohnefoto findet alle Seiten zu mitteleuropäischen (sensu Deutschland - Schweiz - Österreich) Schmetterlingsarten, zu denen noch keine Fotos eingearbeitet sind.

Beliebige Ortsangaben eignen sich gut als Suchabfrage, da die Funddaten zu allen gezeigten Fotos so vollständig eingearbeitet wurden, wie es die vorliegenden Daten erlauben. Mit Suchbegriffen wie Vorarlberg, Mosel, Nordfriesland etc. erhalten Sie Checklists der aus den jeweiligen Regionen für die Bestimmungshilfe verwendeten Fundmeldungen.

Da die Monatsnamen in den Fundangaben stets ausgeschrieben sind, eignen sie sich auch als Suchbegriffe. Besonders für die Wintermonate dürfte dies praktisch sein.

Zu einem Bestimmungsziel kann auch die Suchabfrage nach deutschen oder wissenschaftlichen Namen von Raupennahrungs-Pflanzen führen.

Wichtiger Hinweis zur Orthographie der wissenschaftlichen Namen: Die Suchfunktion gibt jedes Wort im Dateinamen grundsätzlich mit einem Großbuchstaben beginnend aus, so auch das Art-Epitheton der wissenschaftlichen Namen. Dies ist falsch, denn das Art-Epitheton wird nach den Regeln des ICZN (International Code for Zoological Nomenclature) stets klein geschrieben.


Bestimmungshilfe / Tipps zur Verwendung der Suchfunktion

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 26, 2009 23:55 von Erwin Rennwald
Suche: