Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Tetramoera Langmaidi

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05080b Tetramoera langmaidi PLANT, 2014 - Bambuswickler

1-2, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 10. Juli 2017, am Licht (Foto: Horst Pichler), det. Boyan Zlatkov per E-Mail [Forum] und [Bestimmung]



Diagnose

Genitalien

1, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 10. Juli 2017, am Licht (praep. & Foto: Horst Pichler), det. Boyan Zlatkov per E-Mail [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

PLANT (2014: 171): “The specific epithet refers to Britain's most senior amateur micro-Lepipdopterist, Dr John R. Langmaid, who captured the Holotype male in his garden at Southsea, Hampshire, England and who has most kindly allowed me the honour of describing it.”


Faunistik

Die Art wurde anhand von wenigen Tieren beiderlei Geschlechts beschrieben, die im Süden Englands (counties Hampshire und Hertfordshire) gefangen wurden. Der Autor geht davon aus, dass es sich um mit Bambus aus Irland eingeschleppte Tiere handelte, doch der Bambus ist ja nirgends in Europa heimisch, so dass davon auszugehen ist, dass diese bis dahin anscheinend unbeschriebene Art aus der orientalischen Region stammt.

Horst Pichler zeigte im [Lepiforumsbeitrag vom 10. Juli 2017] einen im unbekannten Wickler mit Fundort "Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380m, Garten, Mischwaldrand", der zunächst nicht bestimmt werden konnte. Im [Forumsbeitrag von Horst Pichler vom 27. Februar 2018] erfolgte dann die Auflösung durch Boyan Zlatkov: "I think this is an exotic species, Tetramoera langmaidi Plant, 2014. It is described from England, for more details find the paper attached, I know well the author and the exciting story about the discovery. To be sure, I would suggest checking male genitalia because the females in this genus are not so well distinguished." Horst Pichler lieferte im [Forumsbeitrag vom 5. März 2018] noch ein verbessertes Genitalpräparat des Weibchens nach, das bestens zu dieser Art passt. Das Tier wurde dem Barcoding unterzogen, zu T. langmaidi gibt es aber noch kein Barcoding-Ergebnis, das zum Vergleich herangezogen werden könnte. Insofern ist die Bestimmung hier noch mit minimaler Unsicherheit behaftet. Genital und äußeres Erscheinungsbild passen aber bestens, so dass wir den Nachweis (Einzelfund) für Österreich hier akzeptieren und Falter und Genital zeigen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Typenmaterial

PLANT (2014: 166, 168, 169): “Holotype Male: Southsea, Hampshire, England, 28.vii.2008, in coll. John R. Langmaid, (Plate 1). [...] Paratype male: Hertford, Hertfordshire, England, 17.vii.2014, leg. Andrew Wood, in coll. C. W. Plant, (Plate 2). [...] Paratype female: Hertford, Hertfordshire, England, 24.vii.2014, leg. Andrew Wood, in coll. C. W. Plant.”


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05080b Tetramoera langmaidi PLANT, 2014 - Bambuswickler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 6, 2018 13:04 von Erwin Rennwald
Suche: