Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Trifurcula Angustivalva

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00230d Trifurcula angustivalva VARENNE & NEL, 2016



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt, weil die Typenexemplare am Licht gefangen wurden. Der in 200 m Höhe gelegene locus typicus befindet sich in der Macchia. VARENNE & NEL (2016: 53) vermuten: « [...] la chenille est à rechercher sur une Fabacée, peut-être mineuse sous l'écorce des tiges comme d'autres espèces voisines. »



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

VARENNE & NEL (2016: 53): « « angusti » qui signifie étroit et « valva » pour les valves, pour rappeler ces valves étroites dans les genitalia mâles. »


Typenmaterial

VARENNE & NEL (2016: 51): « HOLOTYPE mâle : Haute-Corse, Canavaggia, 260 m, 12 octobre 2015, uv, Th. Varenne leg., prép. gen. JN n° 29818, Coll. Th. Varenne (Nice).
ALLOTYPE femelle : idem, prép. gen. TV n° 5646, Coll. Th. Varenne (Nice). »


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU 00230d Trifurcula angustivalva VARENNE & NEL, 2016 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 21, 2017 17:43 von Jürgen Rodeland
Suche: