Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 3: Außereuropäische Arten – Non-European Species

Re: Zipfelfalter in Nordisrael: Satyrium spini

Hallo Wolfgang,

Am 24.05.2015 habe ich in der Nähe von Nazareth einen Zipfelfalter aufgenommen - leider ohne Zipfel... Kann das der KreuzdornZF oder gar Satyrium abdominale sein?

Auch wenn hier einiges fehlt und der Falter nicht ganz typisch aussieht: Ich sehe hier keine Alternative zu Satyrium spini ssp. melantho. Als Eiablagepflanzen kommen in Israel nicht nur Rhamnus-Arten in Betracht, sondern auch eine ganz typische Pflanze der Gegend, der mit Rhamnus nahe verwandte Christusdorn (Paliurus spina-christi).

Viele Grüße

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Zipfelfalter in Nordisrael *Foto*
Re: Zipfelfalter in Nordisrael: Satyrium spini
Vielen Dank, Erwin. Das ist eine grosse Hilfe. *kein Text*