Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Lampronia rupella so weit unten? *Foto*

Hallo,

diese Beobachtung stammt bereits aus 2019.

Kann das tatsächlich Lampronia rupella sein? Fundort war zwar ein Wald am Ende einer Schlucht (Tobel im Flysch-Wienerwald), aber mit ca. 360m Seehöhe recht niedrig.
Außerdem erstreckt sich der vordere weiße Fleck sehr weit nach vorne, bei den Fotos im Lepiforum ist er isoliert und runder.

Österreich, Niederösterreich, Pressbaum, Buchen-Mischwald, 360m, 14. Juni 2019, Tagfund (Freilandfoto: Lorin Timaeus)

Beiträge zu diesem Thema

Lampronia rupella so weit unten? *Foto*
Lampronia rupella. (Im Lepiwiki ist ein Falter von 400 m.) VG, Tina *kein Text*
Vielen Dank für die Bestätigung *kein Text*