Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 1: Bestimmung von europäischen Schmetterlingen und ihren Praeimaginalstadien

Fundsituation

Lieber Rolf,

das mit dem Betreff stimmt natürlich, ein Lapsus, beim nächsten Mal - hoffentlich in weiter Ferne - darfst Du das gerne gleich erledigen, wenn Du es bemerkst.

Zugegeben, die Fundgeschichte ist etwas verworren, da die Reihenfolge des Auftretens der Falter nicht die Reihenfolge der Bestimmung/"Gewahrwerdung" (ich habe gerade kein besseres Wort :D ) der Funde in D war. Außerdem verteilt sie sich auf 4 verschiedene Forumsdiskussionen.

Ich versuche kurz darzustellen. Stand heute sind es 5 Funde aus Deutschland, die mir bekannt sind, chronologisch (leicht verändert aus der BH):

(1) 8. Juni 2018, Bayern, München, Garten, 510 m, am Licht (fot. & gen. det.: Benjamin Morawietz)
(2) 12. Juni 2020, Thüringen, Stadtroda, Waldrand, 200 m, am Licht (det. & fot.: Joachim Kutschke), conf. Benjamin Morawietz
(3) 25. Juli 2020, Nordrhein-Westfalen, Köln, Siedlung mit Gärten am Stadtrand, 43 m, am Licht (det. & Foto: Jörg Siemers), conf. Jürgen Quack
(4) 20. August 2020, Niedersachsen, Isernhagen, 60 m, Garten, Nachtfund (Freilandfoto: Ursula Schoenwiese), det. Tina Schulz & Jürgen Quack
(5) 27. März 2021, Bayern, Obergünzburg, Garten, 790 m, Tagfund (Foto: Achim Buhani), det. Benjamin Morawietz & Tina Schulz

Im Forum vorgestellt bzw. angefragt wurden die Funde aber in der Reihenfolge (2)-(3)-(4)-(1)-(5).

Wirklich "öffentlich" bemerkt und (vorerst unter Vorbehalt) bestimmt wurden die Funde allerdings nochmal anders, in der Reihenfolge (3)-(4)-(1)-(5)-(2), zumindest mir/uns ist Nr. 2 komplett durchgerutscht, weshalb er leider, leider nicht in unserem kurzen Artikel gelandet ist.
Ich hatte (neben anderen) noch einen alten Lichtfang aus dem Jahr 2018 im Gefrierfach, den ich ersten diesen Winter bearbeitet habe, was dann auch die nachträglich erst mal etwas seltsame Bezeichnung Erstfund erklärt. Der (aktuell) erste für D bekannte Fang eines Clepsis peritana erfolgte also im Sommer 2018, wurde aber erst im Winter 2020 identifiziert.

Bist Du jetzt eher ver- oder entwirrt? :D Ich hoffe natürlich auf letzteres!

Schöne Grüße,
moe

Beiträge zu diesem Thema

Choristoneura hebenstreitella ? *Foto* Bestimmungshilfe
Verdacht
Re: Verdacht *Foto*
Was ist eigentlich mit deinem Fund? :)
Re: Was ist eigentlich mit deinem Fund? :)
Fund nachgereicht *Foto* Bestimmungshilfe
Glückwunsch nochmal offiziell zum Erstnachweis für Deutschland! :) VG, Tina *kein Text*
Re: Wie war das nochml mit dem Namen im Betreff, ;) ...
Fundsituation
Alles klar, jetzt macht es auch für mich Sinn. Danke. LG Rolf *kein Text*
Clepsis peritana Männchen *kein Text*
Ich bin auch für Clepsis peritana, schade dass nie belegt wird, seufz. VG, Tina *kein Text*
Re: Ich bin auch für Clepsis peritana, schade dass nie belegt wird, seufz. VG, T
Danke! super