Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Phyllonorycter, speziell die Weibchen, ganz speziell die an Rosaceae fressenden

Hallo miteinander.

Meine Fehlbestimmung der vermeintlichen P. cydoniella habe ich zum Anlass genommen, um meine weiblichen Falter dieser Gruppe zu bestimmen. Nach Triberti (2007) kann man auch die weibl. Falter durch GU ordentlich bestimmen. Bei seinen Zeichnungen fällt auf, das schon das letzte Hinterleibsegment bei jeder Art unterschiedlich aussieht. Diese Unterschiede müssten doch auch schon zu sehen sein, wenn man die Schuppen vom Abdomenende abpinselt. Das es funktioniert (Leider nicht immer. Wenn zum Beispiel der Hinterleib beim trocknen zu sehr verformt wurde.) zeige ich euch jetzt.
Eins noch Vorneweg. An Prunus spinosa habe ich folgende Arten gezüchtet: P. blancardella, P. sorbi, P. spinicolella und P. cerasicolella. Das bedeutet, man muss vorsortieren. Die Arten P. spinicolella und P. cerasicolella haben eine durchgehende weiße Toraxmittelliene. P. blancardella und P. sorbi, haben nur einen weißen Punkt am Ende des Torax. Das wurde hier im Forum auch schon mal gesagt. Man kann P. spinicolella und P. cerasicolella nicht durch das Abpinseln des Hinterleibes unterscheiden. Hier muss zur Sicherheit immer eine GU gemacht werden.

Beiträge zu diesem Thema

Phyllonorycter, speziell die Weibchen, ganz speziell die an Rosaceae fressenden
Phyllonoycter blancardella Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonoycter oxyacanthae Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonoycter mespilella Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonorycter sorbi Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonoycter spinicolella Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonorycter cerasicolella Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Sie sind natürlich alles Phyllonorycter *kein Text*