Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Freizeit-Botanisieren übergangshalber?

In Stuttgart und Tübingen kommt auch keiner auf die Idee die dort auf Aussetzungen zurückgehenden Populationen der Smaragdeidechse zu bekämpfen.

...naja ;) Die Tübinger Population ist mittlerweile genetisch untersucht und geht auf Aussetzungen in jüngerer Zeit zurück. Zauneidechsen sucht man am Spitzberg mittlerweile fast vergeblich, zumindest dort, wo sich Smaragdeidechsen aufhalten. Funde gibt es mittlerweile auch aus benachbarten Gebieten. Bekämpfen ist im Prinzip unmöglich, wenn ich es könnte, würde ich es tun.

Am Spitzberg und im Ammertal gibt es auch keine reinen Kammmolche mehr, die meisten Individuen sind Hybriden aus T. cristatus und T. carnifex mit steigender Ausbreitungstendenz. Dann kann man gleich zwei FFH-Arten in einer schützen... Entfernen im Prinzip unmöglich.

Die Sumpfschildkröten im Pfrunger Ried sind keine Relikte aus längst vergangener Zeit, sondern Urlaubsmitbringsel aus den 1960er-Jahren...

Die überall auftauchenden Roten Apollos werden erfasst, mit FFH-Monitoring begleitet, sie werden bei Eingriffen und Zielkonflikten (z. B. wenn der ausgestorbene Waldrapp am Katharinenfelsen am Bodensee angesiedelt werden soll...) berücksichtigt, Schutz- und Pflegemaßnahmen werden evtl. durchgeführt usw...

Was da an Zeit, Geld und Ressourcen verschwendet werden muss, um ungenehmigte Ansalbungen zu erfassen, zu untersuchen und dann am besten wieder zu entfernen, wäre im Natur- und Artenschutz an anderer Stelle sicher besser eingesetzt. Das Schlimmste ist für mich, bei Neunachweisen hochkarätiger Arten nicht zu wissen, was wirklich dahinter steckt. Da kann man sich auf nichts mehr verlassen. Glücklicherweise sind die Ansalber meist keine Ökologen und haben von Autökologie und Habitatansprüchen der jeweiligen Art nicht viel verstanden, sodass sich die meisten Ansalbungen innerhalb kürzester Zeit von selbst erledigen.

Viele Grüße Thomas

Beiträge zu diesem Thema

Zerynthia polyxena an der Bergstraße *Foto*
Kennst du die aktuelle Meldung aus Forum 1?
Nein, Tina, kannt ich nicht! Vielen Dank f.d. Hinweis *kein Text*
also kein Einzelfund!!
Sorry, ich sehe grade, beide Funde am gleichen Tag! *kein Text*
sinnvolles Procedere
Freizeit-Botanisieren übergangshalber?
Re: Freizeit-Botanisieren übergangshalber?
Re: Freizeit-Botanisieren übergangshalber?
Treffende Schlußfolgerungen
Zur Osterluzei-Pflanze in Südhessen/Oberrheingraben
Osterluzei-Pflanze Südhessen/Oberrheingraben: was ist mit Millieria dolosalis?
Literaturzitat M. dolosalis/dolosana für Württemberg
Re: Literaturzitat M. dolosalis/dolosana für Württemberg
Re: Zur Osterluzei-Pflanze in Südhessen/Oberrheingraben
Re: Zur Osterluzei-Pflanze in Südhessen/Oberrheingraben
Re: sinnvolles Procedere : der Ruf der cassandra
Ähnlich wie von Erwin in Bayern damals gefordert...
Danke auch dir, Oliver
Ähem ...
Hmmm ... was ist in Mitteleuropa nicht "angesalbt" ...?
Re: Hmmm ... was ist in Mitteleuropa nicht "angesalbt" ...?
Übrigens auch die Darmflora in Mitteleuropa hat sich verändert ...
Re: Ähnlich wie von Erwin in Bayern damals gefordert...
Scolitantides orion *Foto*
Re: Scolitantides orion
Scolitantides orion bei Retzbach weg?
Re: Scolitantides orion bei Retzbach weg?
19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach! *Foto*
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Schöner link!
Scolitantides orion und Pflegemaßnahmen sowie Pseudophilotes baton