Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Scolitantides orion und Pflegemaßnahmen sowie Pseudophilotes baton
Antwort auf: Schöner link! ()

Hallo Volker,

dass mit den Pflegemaßnahmen scheint in Bayern kein Einzelfall zu sein, zumindest sind mir schon mehrere Populationen von Scolitantides orion bekannt, die dadurch weggepflegt wurden oder eine dramatische Reduzierung der Raupenfutterpflanzen zur Folge hatte. Als neues aktuelles Beispiel ist wieder der Eisenbahndamm zwischen Kelheim und Regensburg zu nennen. Dort wurden Bromberrranken entfernt, aber so das auch Sedum telephium mit herausgerissen wurde.

Was Pseudophiotes baton angeht, ist sie in den letzten zwanzig Jahren die Art in Deutschland, die außerhalb der Weidfelder im Südschwarzwald den stärksten Rückgang verzeichnet hat. Bei meinen aktuellen Untersuchungen im Bereich der bayerischen Alpen ist auch noch kein neuer aktueller Nachweis gelungen. Nächste Woche werde ich dort noch einmal alle potentiellen Gebiete überprüfen sowie an der aktuell einzigen Stelle noch einmal eine Populationsabschätzung vornehmen. Die Woche darauf werde ich noch einmal im Oberpfälzer Jura zwei oder drei Stellen genauer unter die Lupe nehmen, bei denen der Letztnachweis zuletzt 2015 respektive 2017 getätigt wurde. Dort dürfte der Rückgang auch an der schlechten Beweidung zur Unzeit eine Rolle spielen. Die früher häufigen Erdseggenrasen mit viel Thymuspolstern sind fast nicht mehr vorhanden.

In RLP scheint die Art die letzten drei Jahre nicht mehr beobachtet worden zu sein, im Kyffhäuser wurde seit 2018 auch nichts mehr gefunden. In Tschechien steht die Art auch kurz vor dem Aussterben, jedenfalls berichteten mir die tschechischen Kollegen von vielen vergeblichen Nachsuchen im letzten Jahr im Vorland des Nationalparks sowie im im Sumava Nationalpark selbst. In Sachsen-Anhalt ist die Art 2011 das letzte Mal beobachtet worden. Was ich damit sagen will die Art scheint großflächig zurückgegangen zu sein in Mitteleuropa.

Auf den von mir untersuchten Flussschotterheiden ist mir aufgefallen, dass im Vergleich zu früher kaum mehr Thymus vorhanden war nur noch in kümmerlichen Resten, hier spielen die heißen Sommer bestimmt eine Rolle, denn in vielen Gebieten konnten abgebrannte Thymuspolster beobachtet werden, nicht nur dort.

Beste Grüße,

Oliver

Beiträge zu diesem Thema

Zerynthia polyxena an der Bergstraße *Foto*
Kennst du die aktuelle Meldung aus Forum 1?
Nein, Tina, kannt ich nicht! Vielen Dank f.d. Hinweis *kein Text*
also kein Einzelfund!!
Sorry, ich sehe grade, beide Funde am gleichen Tag! *kein Text*
sinnvolles Procedere
Freizeit-Botanisieren übergangshalber?
Re: Freizeit-Botanisieren übergangshalber?
Re: Freizeit-Botanisieren übergangshalber?
Treffende Schlußfolgerungen
Zur Osterluzei-Pflanze in Südhessen/Oberrheingraben
Osterluzei-Pflanze Südhessen/Oberrheingraben: was ist mit Millieria dolosalis?
Literaturzitat M. dolosalis/dolosana für Württemberg
Re: Literaturzitat M. dolosalis/dolosana für Württemberg
Re: Zur Osterluzei-Pflanze in Südhessen/Oberrheingraben
Re: Zur Osterluzei-Pflanze in Südhessen/Oberrheingraben
Re: sinnvolles Procedere : der Ruf der cassandra
Ähnlich wie von Erwin in Bayern damals gefordert...
Danke auch dir, Oliver
Ähem ...
Hmmm ... was ist in Mitteleuropa nicht "angesalbt" ...?
Re: Hmmm ... was ist in Mitteleuropa nicht "angesalbt" ...?
Übrigens auch die Darmflora in Mitteleuropa hat sich verändert ...
Re: Ähnlich wie von Erwin in Bayern damals gefordert...
Scolitantides orion *Foto*
Re: Scolitantides orion
Scolitantides orion bei Retzbach weg?
Re: Scolitantides orion bei Retzbach weg?
19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach! *Foto*
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Re: 19.05.21 - noch immer keine Spur von Scolitantides orion bei Retzbach!
Schöner link!
Scolitantides orion und Pflegemaßnahmen sowie Pseudophilotes baton