Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 3 zu Forum 1

Blatt oder Blüte...

Hallo Sybille und Clas,

> Zu bedenken geben wollte ich die Frage, ob nicht größere Kospen
> in den Kronen älterer Eichen Blatt- und Blütenknospen sein
> könnten und aus Sicht der Jungraupen auch sein sollten. Echte
> Erfahrungen habe ich nicht, aber wenn Muttern das so ausgesucht
> hat, kann das sein, dass da Segen drauf liegt...

habe jetzt mal ein wenig herumgelesen. Die L1 von N. quercus miniert in Blütenknospen! Die L2 sitzt außen auf der Blüte/Knospe und später werden dann Blätter gefressen. Demnach sind die Jungpflanzen erst für schon etwas größere Raupen zu verwenden, aber nicht unbedingt für die Eiraupen. Denen müssten dann Zweige mit Eichenblütenknospen gereicht werden. Die Zucht in Blüten minierender Bläulingsraupen ist nicht allzu einfach, was speziell an der winzigen Größe der Raupen liegt. Wenn die aus der Blüte wieder rauskommen und der Zweig/ die Knospe verwelkt, muss man sie umsetzen und dazu täglich mit der Lupe absuchen. Denn eine Eiche mit Blütenknospen ausgraben dürfte wohl kaum gelingen.

Allerdings habe ich auch schon A. cardamines-Raupen erfolgreich ab ovo mit jungen Blättern aufgezogen. Gab etwas kleinere Falter, ging aber.
Ob die N. quercus-Eiraupe nun ebenfalls mit Blattknospen aufgezogen werden kann, weiß ich nicht. Bezüglich dieser Art habe ich absolut keine Erfahrung. Versuch wäre es aber wert...

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Wickler oder falsch gewickelt? Raupe *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Wickler oder falsch gewickelt? Falter *Bild*
Re: Wickler oder falsch gewickelt? Falter
Re: Wickler oder falsch gewickelt? Falter
Re: falsch gewickelt?
Re: falsch gewickelt?
Re: richtig gewickelt
Re: Spannung
Raupe von Ptycholoma lecheana *Bild* Bestimmungshilfe
Der Falter dazu *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Der Falter dazu BH
Re: Raupe von Ptycholoma lecheana
Re: Wickler Ptycholoma lecheana an welcher Salix?
Re: Wickler Ptycholoma lecheana an welcher Salix? *Bild*
Zucht vom Eichenzipfelfalter
Re: Zucht vom Zipfelfalter *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Thecla betulae Puppe *Bild* Bestimmungshilfe
Eichen ausgraben
Re: Bagger oder Käfer
Re: Bagger oder Käfer
Re: Bagger oder Käfer oder Blatt oder Blüte...
Blatt oder Blüte...
Re: Blatt oder Blüte...
Jahresangabe: 2002 ein Tippfehler oder richtig? VG *kein Text*
Re: Jahresangabe: 2002