Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 4 zu Forum 1

Bin ebenfalls für Lasiocampa trifolii *Bild*

> Hallo Martin,

> Lasiocampa trifolii überwintert als Ei. Die gezeigte Raupe von
> Ende April sieht mir nicht aus wie ein etwas zu früh
> geschlüpftes Eiräupchen.

Hallo zusammen,

das Funddatum passt für Lasiocampa trifolii doch sehr gut. Obwohl die Art als Ei überwintert, wächst die Raupe im Frühjahr sehr schnell. Anbei zum Vergleich ein Bild einer Raupe vom letzten Frühjahr, das ja sogar zu den kalten gehörte. Das Bild stammt vom 5. Mai und zeigt eine Raupe in der vorletzten Haut. Zusätzlich stammt das Bild aus dem Hohen Fläming, einem brandenburgischen "Kälteloch", dessen Vegetation fast immer dem Rest von Brandenburg einige Tage hinterherhängt.

Ich sehe hier aber auch so eine trifolii-Raupe. Gegen Aporia crataegi sprechen die Farbe der Kopfkapsel (schwarz bei crataegi, bei Thomas Tier ahne ich ein Grau) und die Farbe der Körperhaare (weiß bei crataegi, unten hell und oben dunkel bei trifolii). Bei Thomas Tier sind die Körperhaare ebenfalls unten hell und oben dunkel. Euthrix potatoria finde ich etwas abwegig. Da passt kaum etwas. Es fehlen das vordere und das hintere Haarbüschel auf dem Rücken. Außerdem hat die Jungraupe von potatoria sehr viel gelbe und weiße Zeichnung, die auch in der Häutungsruhe nicht verschwindet und die ich hier gar nicht sehen kann.

Bilddaten: Deutschland, Brandenburg, Hoher Fläming, Magerweide bei Borne (det. & Freilandfoto am 5. Mai 2009: Stefan Ratering).

Schöne Grüße

Stefan

Beiträge zu diesem Thema

Raupe *Bild*
Re: Raupe
Lasiocampa trifolii ist sehr unwahrscheinlich
Junge Raupe von Lasiocampa trifolii ist sehr wahrscheinlich
Bin ebenfalls für Lasiocampa trifolii *Bild*
Re: Bin ebenfalls für Lasiocampa trifolii
Re: Wie wäre es...
Re: Wie wäre es...
Jungraupenbilder von L. trifolii
Re: Jungraupenbilder von L. trifolii
3. Stadium nach der Rasur? :D
jungraupenfoto *Bild*
besseres Foto
Jochens Jungraupenbild
Ein Weißling?
Re: Oder Odonestis pruni? *kein Text*
Aporia crataegi finde ich einleuchtend
Aporia crataegi finde ich nicht einleuchtend