Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pyropteron Chrysidiformis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sesiidae (Glasflügler)
EU M-EU 04090 Pyropteron chrysidiformis (ESPER, [1782]) - Roter Ampfer-Glasflügler

Männchen

1, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Ediger an der Mosel, 10. Juni 2005 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), conf. Erwin Rennwald [Forum]
2, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald bei Mainz, 17. Juni 2007 (Studiofoto: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
3, ♂: Frankreich, Vaucluse, Vaison-la-Romaine, 18. Mai 2006 (Foto: Jochen Büchler), det. Jürgen Rodeland [Forum]
4, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Weißenthurm, Nette-Mündung, 60 m, 20. Juni 2009 (Freilandfoto: Herbert Stern), det. Fabian Fritzer [Forum]
5, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, Mannheim, Neckarwiesen, 14. Mai 2011 (fot.: Willi Wiewel), det. Thomas Fähnrich [Forum]
6, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Weisenheim am Berg, 30. Juni 2012 (Foto: Willi Wiewel), conf. Friedhelm Mai [Forum]
7-9, ♂: ssp. sicula LE CERF, 1922: Italien, Sizilien, Prov. Palermo, le Madonie, vic. Isnello, 800 m, 1. Juni 2013 (det. & fot.: Daniel Bartsch) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Frankreich, Ardèche, Lablachère, 250 m, e.l. 7. Juni 1997, leg. Raupe in Wurzelstock von Rumex spec. 1. April 1997 Peter Sonderegger & Rudolf Bryner (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner
2, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, Freiburg im Breisgau, Stadtteil Rieselfeld (neu entstandene Siedlung auf ehem. NSG), 3. Juni 2007 (Freilandfoto: Waltraud Unterstab), det. Jürgen Rodeland [Entomologieforum]
3, ♀: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Rheinhauptdeich, 6. Juni 2007 (Freilandfoto: Gerd Baumann), det. Gerd Baumann
4, ♀: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Zell an der Mosel, Uferbereich, 18. Mai 2007 (Freilandfoto: Werner Hellwig), det. Jürgen Rodeland
5, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, Heilbronn / Frankenbach, am Rand eines Feldwegs, 28. Mai 2012 (Studiofoto: Bernd Zoldahn), conf. Frank Rämisch [Forum]
6-7, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinufer bei Rheinsheim, e.l. 7. März 2012 (det. & fot.: Friedhelm Mai) [Forum]
8-10, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, Lörrach, mageres, artenreiches Wiesenstück zwischen Campingplatz Grütt und Wintersbruckstraße, 19. Juni 2010 (Studiofotos: Barbara Edinger), conf. Daniel Bartsch [Forum]
11: Nordostitalien, 16. Juni 2014 (Foto: Marcello Consolo), conf. Daniel Bartsch [Forum]
12, verdunkeltes ♀: Spanien, Andalusien, Umgeb. von Lepe, Raupe am 8. Oktober 2013, e.l. 31. März 2014 (det. & fot.: Friedhelm Mai) [Forum] [Hinweis zur Unterart]
13, ♀: Deutschland, Hessen, Lampertheim, Naturschutzgebiet Rheinaue Bidensand, 92 m, 11. Juni 2020, Tagfund (fot.: Lisa Beran), det. Hans Moser, conf. Erwin Rennwald [Forum]


Kopula

1, Fehlkopula mit Bembecia ichneumoniformis: Spanien, Provinz Huesca, Aragonien, (GPS: 42.6656°, -0.5757°), 1195 m, 17. Juli 2013, Tagfund (fot.: Ronny Straetling), det. Daniel Bartsch [Forum]
2-4: Frankreich, Pyreneen, Bédeilhac-et-Aynat, 640 m, 11. Juli 2018 um 11 Uhr 15 (det. & Fotos Ruben Meert)


Eiablage

1, an Rumex crispus: Deutschland, Baden-Württemberg, Enztal, Umgebung Vaihingen an der Enz-Enzweihingen, Weinbergsmauer mit vorgelagertem Ruderalsaum, 210 m, 11. Juni 2017, Tagfund (nicht manipuliertes Freilandfoto: Michael Zepf) [Forum]
2-3: Frankreich, Pyreneen, Bédeilhac-et-Aynat, 640 m, 11. Juli 2018 um 12 Uhr 05 (det. & Fotos Ruben Meert)


Raupe

1-4: Frankreich, Embrun, 800 m, Eiablage an Stumpfblättrigem Ampfer (Rumex obtusifolius) 9. Juli 2020, erwachsene Raupe in der aufgeschnittenen Wurzel fotografiert am 4. Dezember 2020 (leg., cult., det. & Fotos: Ruben Meert)


Puppe

1: Frankreich, Montbernard, 7. Juli 2016 (leg, det. & Foto Rudi Goossens) (kleines Bild redaktionell bearbeitet)
2: Frankreich, Pyreneen, Bédeilhac-et-Aynat, 640 m, 11. Juli 2018, schlupfbereite Puppe dringt aus der Pflanze (det. & Foto Ruben Meert)


Ei

1-2, an Rumex crispus: Deutschland, Baden-Württemberg, Enztal, Umgebung Vaihingen an der Enz-Enzweihingen, Weinbergsmauer mit vorgelagertem Ruderalsaum, 210 m, 11. Juni 2017, Tagfund (nicht manipulierte Freilandfotos: Michael Zepf) [Forum]
3-4: Frankreich, Pyreneen, Bédeilhac-et-Aynat, 640 m, [3]: 11. Juli 2018, an Stängel von Stumpfblättrigem Ampfer (Rumex obtusifolius), [4]: Ei-Details, Foto 21. Juli 2018 (det. & Fotos Ruben Meert)



Diagnose

Männchen

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

ESPER ([1782]: 210-211, pl. XXX fig. 2) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Habitat

1, Falter-Lebensraum: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald bei Mainz, ehemaliger mit Schotter bestreuter PKW-Stellplatz der US Army, 3. August 2005 (Foto: Jürgen Rodeland)
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Rheinufer bei Rheinsheim, 21. Januar 2012 (Foto: Friedhelm Mai) [Forum]
3, Eiablagehabitat: Deutschland, Baden-Württemberg, Enztal, Umgebung Vaihingen an der Enz-Enzweihingen, Weinbergsmauer mit vorgelagertem Ruderalsaum, 210 m, 11. Juni 2017 (Foto: Michael Zepf) [Forum]


Raupennahrungspflanzen

1, Rumex crispus: Deutschland, Baden-Württemberg, Enztal, Umgebung Vaihingen an der Enz-Enzweihingen, Weinbergsmauer mit vorgelagertem Ruderalsaum, 210 m, 11. Juni 2017 (Foto: Michael Zepf) [Forum]


Nahrung der Raupe

In Mitteleuropa wurden - wo vorhanden - zahlreiche Raupen in Wurzeln des Schild-Ampfers gefunden, an den meisten anderen Standorten spielen aber der Stumpfblättrige Ampfer und der Krause Ampfer die Hauptrolle als Eiablage und Raupennahrungspflanze. BARTSCH et al. (2021: 19-20) führen noch konkrete Raupenfunde in Wurzeln von Rumex conglomeratus und Rumex pulcher an, betonen aber, dass die Raupe in fast allen mehrjährigen Ampfer-Arten gefunden werden kann.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Chrysis, Goldwespe.“
SPULER 2 (1910: 316L)


Abweichende Schreibweisen

Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Taxonomie

KARSHOLT & RAZOWSKI (1996) führen Pyropteron sicula LE CERF, 1922, noch als eigenständige Art an. Da es weder verlässliche äußere Unterschiede noch sichere Genitalunterschiede gibt, wurde dieses Vorgehen meist abgelehnt. BARTSCH et al. (2021) stellen jetzt recht große Unterschiede beim Barcoding fest (6,8 %), so dass P. sicula als kryptische Art gerechtfertigt werden könnte. Doch nicht jeder Barcode-Unterschied muss - wenn er nicht an Merkmale oder unterschiedliche Biologien gekoppelt ist - zwangsläufig als Beweis für kryptische Arten gewertet werden. Die an dieser Stelle konservative Vorgehensweise von BARTSCH et al. (2021) überzeugt: "DNA barcode analyses group P. chrysidiformis into two distinct clusters, which differ by an average of 6.8%, the chrysidiformis clade, with specimens from western Europe, including north-western Italy, Corsica and Sardinia, and the sicula clade with specimens from Sicily, Apulia, Adriatic Italy and Istria. These two clades are well supported and could be considered different species. However, although there are some external differences between specimens of the two clades, these were not consistent across the whole range and we did not find significant differences in the genitalia. We therefore follow the current practise (Špatenka et al. 1999, Pühringer & Kallies 2004) and consider these two clades subspecies."

Die zuvor meist als Synonym von P. chrysidiformis angesehene Sesia lecerfi OBERTHÜR, 1909 gehört nach BARTSCH et al. (2021: 20) nicht hierher, sondern ist wahrscheinlich ein Synonym von Bembecia ichneumoniformis, was aber noch durch Untersuchung des Typus endgültig abzusichern ist.

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die detailliert von HEPPNER (1981) recherchierten Publikationsjahre.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sesiidae (Glasflügler)
EU M-EU 04090 Pyropteron chrysidiformis (ESPER, [1782]) - Roter Ampfer-Glasflügler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 22, 2021 23:27 von Erwin Rennwald
Suche: