Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Stigmella Aurella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00152 Stigmella aurella (FABRICIUS, 1775)

1: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, OT Höver, Waldgebiet Gaim, feuchter Waldweg am Mittellandkanal, Mine an Rubus 6. Oktober 2015, Kokonbau 8. Oktober, in Zimmerwärme 6. Dezember, e.l. 31. Dezember 2015 (cult., det. & fot.: Tina Schulz), det. Oliver Rist [Forum]
2: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Schloß Holte-Stukenbrock, NSG Holter Wald, leg. Mine an Himbeere (Rubus idaeus) 7. September 2016, e.p. 11. Februar 2017 (leg., cult., det. & Foto: Dieter Robrecht)
3-4: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, Garten, leg. Mine 11. Juni 2020 an Brombeere (Rubus sp.), Falterschlupf 25. Juni 2020 (cult. & fot.: Gabriele Kemus), det. Dieter Robrecht [Forum]
5, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Waldweg, Tagfang, 15. April 2021 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
6, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Mischwaldlichtung, Tagfang, 18. April 2021 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
7, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Waldweg, Tagfang, 23. April 2021 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Raupe

1-2, beim Fertigen des Kokons: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Spielplatz, Mine leg. an Rubus 5. August 2016, Foto 6. August 2016 (cult. & fot.: Tina Schulz), det. Falter durch Barcoding Peter Buchner
3: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, Garten, leg. Mine 11. Juni 2020 an Brombeere (Rubus sp.), Fotodatum unbekannt (cult. & fot.: Gabriele Kemus), det. Dieter Robrecht [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-3, Minen an Rubus caesius: Österreich, Wien-Stadlau, Mühlwasser-Park (Fraxino-Populetum-Relikt), 5. September 2011 (leg., cult., det., coll. & Fotos: Oliver Rist) [Forum]
4-5, bewohnte Mine an Rubus und dieselbe Mine einige Tage nach dem Ausgang der Raupe (Herbarbeleg): Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, OT Höver, Waldgebiet Gaim, feuchter Waldweg am Mittellandkanal, 6. Oktober 2015 (cult., det. & fot.: Tina Schulz), det. Oliver Rist [Forum]
6-8: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Spielplatz, Mine an Rubus, 5./7. August 2016 (cult. & fot.: Tina Schulz), det. Falter durch Barcoding Peter Buchner
9: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, Garten, leg. Mine 11. Juni 2020 an Brombeere (Rubus sp.) (cult. & fot.: Gabriele Kemus), det. Dieter Robrecht [Forum]


Puppe

1, Kokon: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, OT Höver, Waldgebiet Gaim, feuchter Waldweg am Mittellandkanal, Mine an Rubus 6. Oktober 2015, Kokonbau 8. Oktober (cult., det. & fot.: Tina Schulz), det. Oliver Rist [Forum]
2, Kokon: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Spielplatz, Mine leg. an Rubus 5. August 2016, Foto 10. August 2016 (cult. & fot.: Tina Schulz), det. Falter durch Barcoding Peter Buchner
3, Kokon: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, Garten, leg. Mine 11. Juni 2020 an Brombeere (Rubus sp.), Fotodatum unbekannt (cult. & fot.: Gabriele Kemus), det. Dieter Robrecht [Forum]



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Schweiz, Neuchâtel, Le Landeron, 740 m, 2. August 2004, Lichtfang (leg., det. & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
2-4: Italien, Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"
5-6: Österreich, Wien-Stadlau, Mühlwasser-Park (Fraxino-Populetum-Relikt), Minen 5. September 2011 an Rubus caesius, e.l. bis 4. März 2012 (leg., cult., det., coll. & Fotos: Oliver Rist) [Forum] und [Kopfdetail]


Ähnliche Arten

Zur Unterscheidung von aus Rubus gezüchteten Stigmella aurella und Stigmella splendidissimella anhand der Vorderflügelzeichnung:

Bei Stigmella splendidissimella reicht ein oft grünlich messinglänzender Baselfleck nicht bis zur Hälfte des Raumes zwischen Wurzel und Silberlinie. Der Zwischenraum ist lebhafter kupfrig gefärbt als ich das von der recht dünnen Linie der Stigmella aurella kenne.
Bei Stigmella aurella füllt der bronzeglänzende Baselfleck mehr als die Häfte des Raumes zwischen Wurzel und Silberlinie. Eine vor der Silberlinie kontrastierende, schwärzliche Linie in etwa der Breite der Silberlinie ist meines Wissens immer sichtbar [Text: Oliver Rist].


Genitalien

Männchen

1, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Waldweg, Tagfang, 15. April 2021 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
2, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Mischwaldlichtung, Tagfang, 18. April 2021 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Weibchen

1-2, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Waldweg, Tagfang, 23. April 2021 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Erstbeschreibung

FABRICIUS (1775: 666) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, OT Höver, Waldgebiet Gaim, feuchter Waldweg am Mittellandkanal, 6. Oktober 2015 (Foto: Tina Schulz) [Forum]
2, Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, Spielplatz, 5. August 2016 (Foto: Tina Schulz)


Nahrung der Raupe

Die Liste der Raupennahrungspflanzen von JOHANSSON et al. (1990) ist recht bunt: "Rubus fruticosus, Rubus caesius and closely related Rubus spp., Fragaria, Geum and Agrimonia, in Greece also on Geranium versicolor." Letzteres verwundert doch sehr, scheint aber abgesichert zu sein. So ist auf [bladmineerders.nl] zu lesen: "Occasionally observed on Geranium endressii, versicolor (Laštuvka & Laštuvka, 1997a; Keith Palmer in litt., 2009); in fact a bit too frequently to put it aside as simple xenophagy."

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

FABRICIUS (1775: 666): „alae auratae“ (Flügel golddurchwebt).


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nepticulidae (Zwergminiermotten)
EU M-EU 00152 Stigmella aurella (FABRICIUS, 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 1, 2021 20:14 von Michel Kettner
Suche: