Haplotinea Insectella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00476 Haplotinea insectella (FABRICIUS, 1794)

1: Österreich, Niederösterreich, Ofenberg, Mischwald, feuchte und trockene Felsen, 600 m, 9. August 2003 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Odinzowo, Dorf Pestowo, 13. Juli 2016, Lichtfang (det. & fot.: Ilya Ustyantsev), conf. Vlad Proklov, ohne Genitaluntersuchung [Forum]
4, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 4. Juli 2017 (gen. det. & Foto: Horst Pichler), conf. Daniel Bartsch [Forum]
5, ♂: Deutschland, Niedersachsen, Lüneburg Oedeme, im heimischen Garten mit Altbaumbestand und Nähe zu einer alten Bahnlinie, 40 m, am Licht, 19. Juni 2018 (det. & Foto: Frank Stühmer), conf. durch GU Werner Wolf [Forum]
6, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 2. Juli 2019 (gen.det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
7: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Lüneburg, Amt Neuhaus, Naturschutzgebiet Garger Werder, teilweise Hart- und Weichholz-Auwald mit weitläufigen, ehemaligen Huteflächen, 9 m, 12. Juni 2020, am Licht (gen.det. & Foto: Frank Stühmer) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, am Licht, 15. Juni 2012 (leg., gen. det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]

Hinweis: Hier bis zum 13. Januar 2021 irrtümlich gezeigte [Diagnosebilder] wurden nach einem Hinweis von [Andreas Kopp] zu Niditinea striolella verschoben.


Weibchen

1, ♀: Schweiz, Bern, Orvin, 890 m, 21. Juli 2009, Lichtfang (leg., gen. det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, am Licht, 15. Juni 2012 (leg., gen. det., präp. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]
2, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 4. Juli 2017 (gen. det., präp. & Foto: Horst Pichler), conf. Daniel Bartsch [Forum]
3, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 2. Juli 2019 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
4, ♂: Slowakei, Žilinský kraj, Staškov, 451 m, 4. August 2012 (leg., det. & fot: Roland Štefanovič) [Forum]


Erstbeschreibung

FABRICIUS (1794: 303) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]


Biologie

Nahrung der Raupe

SCHÜTZE (1931) listet eine bunte Mischung von Nahrungssubstraten auf: "Lebt von tierischen und pflanzlichen Stoffen; Sand fand sie an toten Mäusen und Ratten; Reutti erzog den Falter zahlreich aus einer alten Rehdecke, Wocke aus Mais; Disqué sah ihn oft in Mehrzahl in den Rindenfurchen eines stellenweise abgestorbenen Quittenbaumes, der in seinem Hofe neben den Ställen stand, in den Ställen selbst an dem von Rinde entblößten Holzwerk."
ROMMEL & PLATT (2005) erhielten ihre Falter durch Zucht aus Vogelnestern / Nistkasteninhalten.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Webseiten (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00476 Haplotinea insectella (FABRICIUS, 1794) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited April 5, 2021 17:51 by Annette Von Scholley-Pfab
Search: