Micropterix Fenestrellensis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Micropterigidae (Urmotten)
EU 00017 Micropterix fenestrellensis HEATH & KALTENBACH, 1984

1-2: Italia, Piemont, Fenestrelle, 1400 m, 11. Juli 2015, Tagfund (det. & fot.: Christof Zeller) [Forum] [Korrektur Höhenangabe]



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Italien, Piemont, Val Chisone, Fenestrelle, 1600 m, 25. Juli 2002 (Foto: Christof Zeller), det. Christof Zeller [Forum]


Ähnliche Art

Man beachte die schwarze Kopfbeschuppung! Es ist äußerst schwer, im Gelände die ebenfalls sehr kleinen Tiere von Micropterix aruncella zu unterscheiden: Die Weibchen von M. fenestrellensis sind ebenfalls gezeichnet, und die Grundfärbung der Vorderflügel ist golden statt bronze-kupfrig wie bei M. aruncella [Christof Zeller].



Biologie

Habitat

1: Italia, Piemont, Fenestrelle, 1300 m, 11. Juli 2015 (fot.: Christof Zeller) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Benannt nach dem Typenfundort: Italien, Piemont, Fenestrelle.


Faunistik

Die Art ist nur vom Typenfundort (Italien, Piemont, Fenestrelle) und vom Monte Tanarello (italienisch-französische Grenze südlich Cuneo) bekannt, also wahrscheinlich ein Endemit der Südwestalpen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Typenmaterial

HEATH & KALTENBACH (1984: 23): “Holotype ♂, Italy: Alp. Cozie; V. Chisone, Fenestrelle, 1300 m (UTM grid ref. 32T LQ48, Ag.923. (Della-Beffa) (genitalia preparation Th. Kaltenbach GU 204) (in collection Museo Civico di Storia Naturale, Verona.
Paratype. Italy: 1 ♀, Alp. Cozie; V. Chisone, Fenestrelle 1300 m, Ag.923 (Della-Beffa) (in collection Museo Civico di Storia Naturale, Verona).”


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Micropterigidae (Urmotten)
EU 00017 Micropterix fenestrellensis HEATH & KALTENBACH, 1984 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Juli 26, 2020 15:52 by Sabine Flechtmann
Search: