Pyrausta Falcatalis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06607 Pyrausta falcatalis GUENÉE, 1854 - Klebsalbeizünsler

1: Österreich, Niederösterreich, Bad Erlach (Linsberg), Ortsrand (Felder, Gärten, Raine, Waldrand), 320 m, 21. Juli 2003 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3: Österreich, Salzburg, Golling, Halbtrockenwiese auf ca. 600 m, 5. Juli 2008 (Freilandaufnahmen: Erich Schnöll), det. Erich Schnöll [Forum]
4: Schweiz, Graubünden, Bergell, Vicosoprano, Durbegia, ca. 1400 m, 12. Juli 2007 (Freilandfoto: Ernst Gubler), det. Ernst Gubler, conf. Rolf Mörtter [Forum]
5: Österreich, Steiermark, Bad Mitterndorf, Salzabach, 840 m, 11. Juli 2009 (Freilandfoto: Martin Semisch), det. Martin Semisch, conf. Helmut Kolbeck [Forum]
6: Österreich, Steiermark, Bad Mitterndorf, Salza Bach, 650 m, 1. Juli 2012 (det. & fot.: Pia Wesenberg), conf. Alexandr Zhakov [Forum]
7: Österreich, Steiermark, Schladming, auf einem Weg neben einem Bach, 23. Juni 2017, Tagfund (det. & fot.: Johann Baier), conf. Martin Semisch [Forum]
8, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, Mariatrost, Hauenstein (wärmebegünstigte, trockene Steinbruchumgebung), ca. 560 m, Wiese, 28. Juli 2018 (Freilandfoto: Horst Pichler) [Forum]
9, ♂: Österreich, Steiermark, Ponigl bei Weiz, feuchte, sonnige Forststraße, ca. 800 m, Tagfang, 24. Juni 2019 (Foto: Horst Pichler) [Forum]
10: Österreich, Steiermark, Ponigl bei Weiz, sonniger Forstweg, ca. 800 m, Tagfang, 31. Juli 2020 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Pröse-Sammlung"
3-4, ♂: Österreich, Osttirol, Nörsach, Nörsacher Teich, 630 m, 20. Juli 2019 (leg., det. & fot: Helmut Deutsch) [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂: Österreich, Steiermark, Ponigl bei Weiz, feuchte, sonnige Forststraße, ca. 800 m, Tagfang, 24. Juni 2019 (präp., det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, Mariatrost, Hauenstein (wärmebegünstigte, trockene Steinbruchumgebung), ca. 560 m, Wiese, 28. Juli 2018 (präp., det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]
2, Präparat eines nicht abgebildetem ♂: Österreich, Steiermark, Graz, Mariatrost, naturbelassene, wärmebegünstigte, trockene Steinbruchumgebung, Tagfang, 4. August 2017 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Erstbeschreibung

GUENÉE (1854: 167) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

Österreich, Steiermark, Bad Mitterndorf, Salza Bach, 650 m, 1. Juli 2012 (Foto: Pia Wesenberg) [Forum]


Nahrung der Raupe

SCHÜTZE (1931) teilt mit: "Seit Ende August in schlauchartigem, weißlichen Gespinst zwischen den Stängeln von Salvia glutinosa, frisst hier aus Blättern der Blüten, im September erwachsen, überwintert in hellbraunem Kokon an der Erde und verwandelt sich im Frühjahr (Sorhagen)." Der Klebrige Salbei wird auch in neueren Quellen immer wieder als (einzige) Nahrungspflanze der Raupe wiederholt, ohne dass konkrete Beobachtungen hinzugekommen wären.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„falcatus sichelförmig.“
SPULER 2 (1910: 236L)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06607 Pyrausta falcatalis GUENÉE, 1854 - Klebsalbeizünsler Klebsalbei-Zünsler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited März 7, 2021 11:34 by Jürgen Rodeland
Search: